Heute Freitag verursachte ein alkoholisierter Autofahrer an der Bahnhofstrasse einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,75 mg/l.

Am Freitag, 9. Oktober 2020, kurz vor 12:00 Uhr, ereignete sich an der Bahnhofstrasse in Escholzmatt ein Selbstunfall. Ein Autofahrer fuhr mit seinem Auto von einem Parkplatz rückwärts und prallte gegen ein parkiertes Fahrzeug. Anschliessend fuhr der Fahrzeugführer vorwärts, frontal gegen ein Geländer. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Eine Atemalkoholprobe beim 55-jährigen Autofahrer ergab einen Wert von 0,75 mg/l. Der Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30’000 Franken.

Zwei Unfallbilder stehen zur Verfügung (Quelle: Luzerner Polizei).