Aus der Playlist: Radio Lozärn stellt die Schweizer Band Lo & Leduc vor

Das Schweizer Mundart-Popduo Lo & Leduc aus Bern hatte seinen Durchbruch 2014 mit dem Album «Zucker fürs Volk». Ihr bisher grösster Hit: «079»!

Lo & Leduc lernten sich beim Mitte der 2005 gegründeten Berner Mundart-Ensemble Pacomé kennen. Als Luc Oggier als Sänger und Rapper der vielköpfigen Band 2007 wegen Stimmproblemen für ein halbes Jahr ausfiel, sprang Lorenz Häberli als Ersatz ein und blieb danach als festes Mitglied dabei.

Foto: lo-leduc.ch

Dank Songs wie «Räuber u Poli» zu YouTube-Stars

Als Pacomé 2009 das erste Album veröffentlichte, waren noch so viele Lieder übrig, dass die beiden Rapper, damals noch als Lo & Luc, nebenher ein eigenes Album mit dem Titel Update 1.0 als Gratis-Download veröffentlichten. Bereits ein halbes Jahr später folgte Update 2.0 ebenfalls kostenlos über das Internet. Das dritte Album erschien 2012 und war aufwändiger in Richtung tanzbarer Musik produziert. Auch Update 3.0 war wieder frei verfügbar und dank Songs wie «Räuber u Poli», der auch als YouTube-Video veröffentlicht wurde, ein Erfolg. 2014 erschien das Hit-Album «Zucker fürs Volk».

Bei den Swiss Music Awards 2015 waren Lo & Leduc die Interpreten mit den meisten Nominierungen (Best Group, Best Live Act und Best Talent). Sie gewannen die Auszeichnung in allen drei Kategorien und waren damit nach Stress 2008 die zweiten Interpreten, die drei Awards in einem Jahr gewannen.

Durchbruch mit der Singlve «079»

Im März 2018 kam der endgültige Durchbruch mit der Single «079». Der Song erreichte Platz 1 der Schweizer Hitparade. Anfang August übertrafen sie mit 21 Nummer-1-Wochen den bis dahin bestehenden Rekord. Das Lied wurde ausserdem mit 6-fach-Platin ausgezeichnet. Am 11. April 2019 kam der US-amerikanisch-spanische Animationsfilm Willkommen im Wunder Park in die Kinos, in dem Lo & Leduc dem Biber-Duo Gus & Cooper die deutschen Stimmen mit Schweizer Akzent leihen.