Die Krienser Galli-Zunft hat am 98. Zunftbot trotz Corona den Gallivater 2021 präsentiert. Es ist dies Markus Hartmann. Das bestens gehütete Geheimnis wurde in der Krauerhalle gelüftet. Einen ersten Auftritt hat Hartmann als neuer Gallivater im kleinen Rahmen bereits am Chilbisonntag. Auch weitere Entscheide zur Durchführung der bevorstehenden Anlässe während den nächsten Monaten sind gefallen.

Das Gallipaar hat zwei erwachsene Kinder, Noel 20 und Livio 18. Seinen ersten offiziellen Auftritt haben Markus und Susann Hartmann bereits am Krienser Chilbisonntag um 15.00 Uhr im kleinen Rahmen auf dem Krienser Dorfplatz.

Der traditionelle Zunftbot am Samstag wurde durch ein anerkanntes Schutzkonzept programmlich angepasst. Die Zünftler nahmen sitzend in 100er-Blöcken mit Gesichtsmasken an der Veranstaltung in der Krauerhalle teil. Ohne zusätzliches Abendprogramm startete der Zunftbot bereits am Nachmittag Trotz der Situation wurde mit Stolz der neue Krienser Gallivater ausgerufen. Das Gallipaar Markus und Susann Hartmann bekennen sich vollumfänglich zur Galli-Zunft, dem Brauchtum und der Fasnacht und sind hochmotiviert das neue Zunftjahr in welcher Form auch immer zu erleben.

Zwei erwachsene Kinder

Als Gallivater 2021 ist Markus Hartmann der höchste Krienser Fasnächtler im kommenden Jahr. Er übernimmt die Nachfolge von Gallivater 2020 Hugo Herzog. Unterstützt wird der 50-Jährige von Gallimutter Susann. Das Gallipaar hat zwei erwachsene Kinder, Noel 20 und Livio 18. Seinen ersten offiziellen Auftritt haben Markus und Susann Hartmann bereits am Krienser Chilbisonntag um 15.00 Uhr im kleinen Rahmen auf dem Krienser Dorfplatz.

Kennt Zunft- wie Guugger-Fasnacht bestens

Der neue Gallivater ist 2000 als Neuzünftler in die Galli-Zunft aufgenommen worden. Von 2003 bis 2013 war Markus Hartmann zudem während 11 Jahren als Zeremonienmeister im Zunftrat tätig. Der neue Gallivater ist darum mit den Zunftleben bestens vertraut. Als ehemaliger Tambourmajor der «Loschtmölch Chriens» ist er auch bei den Guuggenmusigen bestens vernetzt. Beruflich führt Markus Hartmann als eidg. dipl. Malermeister in zweiter Generation die Hartmann Malerei GmbH in Kriens. Zugleich ist er seit 1995 im Nebenamt als Berufsschullehrer BBZB Abteilung Maler tätig.

Sieben Neuzünftler begleiten den neuen Gallivater

Am Zunftbot der Galli-Zunft in der Krienser Krauerhalle wurden am Samstag zudem sieben Neuzünftler vorgestellt. Sie werden den neuen Gallivater im kommenden Amtsjahr begleiten. Noch nicht bekannt ist, wen Gallivater Markus Hartmann als seinen Weibel auserkoren hat. Dies wird dann in der kommenden Woche bekannt.

Amtseinsetzung im Januar 2021

Offiziell ins Amt eingesetzt werden soll Markus Hartmann anlässlich der Gallivater-Abholung vom Samstag, 16. Januar 2021. Er ist der 73. Gallivater seit der Gründung der Krienser Galli-Zunft im Jahre 1922. Markus Hartmann wird dann auch sein Fasnachtsmotto verkünden. In welchem Rahmen die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Situation genau stattfinden kann, ist im Moment noch nicht klar.

Neue Fasnachtsplakette unter dem Corona-Motto

Bereits bekannt ist, welche Fasnachtsplakette die Krienser Bevölkerung ab Ende Dezember anstecken können. Die Plakette 2021 wurde am Zunftbot vorgestellt. Entworfen hat sie Urs Krähenbühl unter dem Motto “Ob Deckel, Wöschwyb oder Bärnerwyb. Mer Chrienser lönd üs ned lo unterkriege vom Corona. Es Läbi d Fasnacht 2021”. Besser könnte dies nicht passen! Erhältlich ist die Krienser Fasnachtsplakette 2021 ab dem 28. Dezember.

Samichlausumzug am 8. Dezember abgesagt

Wie im August bereits den Medien mitgeteilt und vorinformiert, werden die Grossanlässe, falls nicht in bekannter Form durchführbar, in einer Alternativform stattfinden. Die jetzige Situation und voraussichtlich vermutete Entwicklung lassen den traditionellen Samichlausumzug mit Schlusschlapf am 8. Dezember 2020 nicht in bekannter Form zu. Trotzdem wird der Samichlaus vom 4 bis 8. Dezember in Kriens bei den Kindern anzutreffen sein.

Samichlausbesuche und Chlöpferschule sollen stattfinden

Mit entsprechenden, vorbildlichen Schutzkonzepten werden sowohl die Familienbesuche des Samichlaus Anfang Dezember, der Geissleservice vom Samstag 7. und 14. November im Schulhaus Meiersmatt, wie auch der Chlöpferkurs 2020 ab dem 9. November durchgeführt. Der Krienser Galli-Zunft ist die Pflege des Brauchtums auch in den aktuell schwierigen Zeiten wichtig und so soll sich die Krienser Bevölkerung auch 2020 über die Geisslechlöpfer erfreuen, welche gemäss Reglement der Stadt Kriens jeweils vom 3. November bis 8. Dezember zu hören sein werden.

Weitere Entscheide folgen im November

Gemäss früheren Statements bleibt die Galli-Zunft zeitnah an der Planung der Fasnachts-Grossanlässe. Sollten diese nicht stattfinden können sind die bereits angekündigten Alternativanlässe geplant. Weitere Entscheide dazu folgen im November 2020.
Die Galli-Zunft: Im Einsatz für das Brauchtum! Seit bald 100 Jahren setzt sich die Krienser Galli-Zunft für das Brauchtum ein. Dazu gehören etwa die Samichlausbesuche, das Geisslechlöpfe, sowie das Maskenschnitzen und natürlich die Fasnacht.