Die Welt wird 2020 den 250. Geburtstag Beethovens feiern! Ludwig van Beethoven gilt nicht nur als der meistgespielte klassische Komponist, sondern er ist auch einer der universellsten Botschafter der europäischen Kultur. Seine Werke zählen zum kulturellen Erbe der Menschheit. Beethoven war ein Quer- und Vorausdenker, der die Grenzen der Musik erweiterte und dessen Schlüsselwerke die Musikgeschichte prägten.

Ludwig van Beethoven (getauft 17. Dezember 1770 in Bonn) war ein deutscher Komponist und Pianist. Er führte die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung und bereitete der Musik der Romantik den Weg. Er gilt allgemein als einer der bedeutendsten Komponisten schlechthin.

Am 7. Mai 1824 erklang die 9. Sinfonie Ludwig van Beethovens erstmals in der Öffentlichkeit, ohne dass sie der Komponist selbst aufgrund seiner fortgeschrittenen Taubheit je gehört hat. Seither ist das Werk soweit ins kollektive Bewusstsein der Musikliebhaber gelangt, dass jede Aufführung zu einem Ereignis wird, noch bevor überhaupt die erste Note gespielt wird.

Gekrönt vom mächtigen Chorfinale «Ode an die Freude»

Diese Verschmelzung von majestätischer Musik, Poesie, Vision und Glauben – gekrönt vom mächtigen Chorfinale «Ode an die Freude» – gehört zu den transzendentesten Erlebnissen der Musik und wurde später zur Hymne für die Europäische Gemeinschaft und ein Symbol für den Frieden und die Freiheit. Das Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi mitsamt seinem Chor unter der Leitung von Claus Peter Flor läuten das Beethoven-Jahr 2020 mit diesem Meisterwerk der klassischen Musik im KKL Luzern festlich und hoffnungsvoll ein.

Ablauf der Gourmet & Concert Night (mit einem Ticket der Gourmet Kategorie)

17.30 Uhr: Champagner-Apéro in der Schweizerhof Bar
18.00 Uhr: Vorspeise und Hauptgang im Restaurant Galerie des Hotels Schweizerhof
19.15 Uhr: Spaziergang über die Seebrücke zum KKL Luzern
19.30 Uhr: Konzertbeginn
ca. 20.30 Uhr: Konzertpause – Dessert mit Getränk im reservierten Bereich im Foyer

Beethoven gilt allgemein als einer der bedeutendsten Komponisten schlechthin

Ludwig van Beethoven (getauft 17. Dezember 1770 in Bonn) war ein deutscher Komponist und Pianist. Er führte die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung und bereitete der Musik der Romantik den Weg. Er gilt allgemein als einer der bedeutendsten Komponisten schlechthin. Beethovens wachsender Erfolg als Pianist und Komponist wurde von einer schwerwiegenden Beeinträchtigung überschattet: Etwa um 1798 zeigten sich erste Symptome jenes Gehörleidens, das schliesslich zur Taubheit führen sollte. Nach Beethovens eigenem Bericht aus dem Jahr 1801 verschlimmerte sich das Leiden innerhalb weniger Jahre; es scheint jedoch in den Folgejahren einige Zeit stagniert zu haben. Die Ursache der Erkrankung ist Gegenstand zahlreicher Untersuchungen. Zu den möglichen Ursachen zählen eine Atrophie der Gehörnerven oder eine Otosklerose.