Der neue LFK-Präsident Daniel Abächerli im Exklusiv-Interview zur Luzerner Fasnacht 2021. Ein Interview von Fasnachts-Experte Heinz Steimann.

Fasnacht TOTAL: Daniel Abächerli übernimmt das Zepter des Lozärner Fasnachtskomitees.

Ich begrüsse Daniel Abächerli, er hat vor gut einem Monat das Amt als neuer Präsident des Lozärner Fasnachtskomitees (LFK) übernommen. Das Amt, die organisierte Luzerner Fasnacht anzuführen, fällt nur alle vier Jahre einem Abgesandten der Zunft zu Safran zu. Was hat dich prädestiniert das Rennen um den begehrten Posten von rund 400 Safränler zu gewinnen?
Lieber Heinz, das frage ich mich selber auch ab und zu. Ich bin ein rüüdiger Ur-Fasnächtler und darum habe ich mich schon ein wenig gefragt, warum ich nun hier bei den Köfferli-Fasnächtler bin. Aber inzwischen bin ich ein sehr stolzer Köfferli-Fasnächtler, oder wir sagen ja mittlerweile ein Huerenaff – und ich bin jetzt stolz das ich der Ober-Huerenaff sein darf. Zudem hat sich das Ganze in den letzten Jahren sehr vermischt. Köfferli-Fasnächtler, Huerenaff, Guugger – wir sind inzwischen alles gute Freunde, arbeiten zusammen und haben es zusammen lustig.

Mittlerweile ahnt man immer mehr, dass sich über deinem Amtsjahr ein gewaltiges Donnerwetter entladen könnte. Coronavirus könnte die ganze Luzerner Fasnacht zu einer einmaligen 100-prozentigen Maskenpflicht zwingen oder sogar unsere rüüdigen Tage zum ersten Mal in der Geschichte der Fasnacht ganz vermiesen. Macht dir das nicht Angst?
Es macht mir schon ein bisschen Angst. Klar könnten wir diese Mäskeli anziehen, doch dann sind wir ja halbe Zürcher oder es wäre wie in Venedig an der Fasnacht, das wäre doch auch nicht schön. Ich schlage vor, wir ziehen alle einen Grind an und dann sind wir auch gut geschützt. Ich habe aber vor allem grossen Respekt vor den grossen Anlässen wie die Tagwache und die vielen Umzüge. Aber ich bin überzeugt, wir Fasnächtler lassen uns nicht aufhalten und werden in einer kleinen Art und Weise bestimmt eine gute Fasnacht betreiben.

Einige der klügsten Köpfe in Sachen Virus meinen, dieser fiese Käfer sei nur im Winter so richtig agil. Im Sommer weise er einige Schwachstellen auf. Wäre es somit nicht logisch, die Fasnacht 2021 auf den Sommer zu verschieben? Da würden doch auch die Brauereien zustimmen, das Fasnachtskleider-Budget würde schmelzen wie Schnee in der Sonne und im Angesicht der auftauchenden Kostüme a la Brasilia, wäre es doch auch für unsere Augen eine totale Erholung? Wie siehst Du das?
Die Fasnacht im Sommer finde ich eine absolute Superidee! Hast Du unseren Blog noch nicht gesehen? Wir haben die Fasnacht im Sommer bereits lanciert und jetzt müssen wir nur noch den schwarzen Anzug ausziehen, die Badehosen anziehen und dann sind wir schon voll im Trend.

Vielen Dank Daniel Abächerli für diese Ausführungen. Radio Lozärn wünscht Dir eine Coronafreie Fasnacht und einfach eine rüüdig schöne Fasnacht.
Ich möchte dazu nur noch zwei Sachen sagen: Hauptsache Fasnacht und am Schluss nehmen wir noch ein Bächerli!