16 C
Luzern

Kinderwagen auf Trottoir angefahren – Baby und Mutter hospitalisiert

Ähnliche Artikel

Eine 88-jährige Autofahrerin ist gestern Nachmittag in Ruswil nach einem Ausweichmanöver aufs Trottoir geraten. Das Auto kollidierte dabei mit einer Fussgängerin und einem Kinderwagen. Mutter und Säugling mussten mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Am Dienstag, 22. März 2022 um 16:15 Uhr, fuhr ein Autofahrer in Ruswil auf der Wolhuserstrasse in Richtung Dorf. Auf Höhe der Rebstockstrasse hielt er an, um eine Fussgängerin, welche mit einem Kinderwagen und ihrem vier Monate alten Baby unterwegs war, über den Fussgängerstreifen zu lassen. Eine nachfolgende 88-jährige Autofahrerin bemerkte das still stehende Fahrzeug vor ihr zu spät und wich aufs Trottoir aus. Dabei kollidierte sie mit der Fussgängerin und dem Kinderwagen.

Da die Seniorin gemäss ihren eigenen Angaben die Kollision nicht bemerkt hatte, fuhr sie weiter. Sie konnte durch andere Verkehrsteilnehmer angehalten und bis zum Eintreffen der Polizei zurückgehalten werden. Ihr Führerausweis wurde zu Handen der Administrativbehörden abgenommen.

Die Fussgängerin und ihr Säugling mussten durch den Rettungsdienst mit unbestimmten Verletzungen in ein Spital überführt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel