Heute Vormittag ereignete sich auf der Autobahn A2 in Uffikon ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein Liefer- und ein Personenwagen. Eine Person wurde verletzt und durch einen Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Für die Patientenaufnahme in den Helikopter musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden. Der Unfall führte zu Rückstau.

Am Freitag, 4. Juni 2021, ca. 10:00 Uhr fuhr ein Lieferwagen auf der Autobahn A2 Fahrtrichtung Süden. In Uffikon geriet das Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen ins Schleudern. Das Fahrzeug fuhr die Strassenböschung hoch, prallte gegen den Wildschutzzaun und die Schaufel eines Schreit-Baggers, welcher auf der anderen Bordseite abgestellt war, wo es schliesslich zum Stillstand kam. Der 25-jährige Lieferwagenlenker verletzte sich beim Unfall, wurde durch die Rettungskräfte geborgen und durch einen Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) ins Spital geflogen. Zur Aufnahme des Patienten landete der Rettungshelikopter auf der Autobahn, was zu einer kurzzeitigen Sperrung in Fahrtrichtung Süden führte.

Beim Unfall wurde ein weiteres Fahrzeug beschädigt.

Im Einsatz standen Angehörige des Rettungsdienstes 144, der Alpine Air Ambulance, der Feuerwehr Region Sursee und Mitarbeitende des zentras.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 45’000 Franken. Die kurzzeitige Sperrung der Autobahn und der einstreifigen Verkehrsführung führten zu Rückstau.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here