Hat sich Loredana Zefi für die Schönheit unters Messer gelegt? Laut Fans hat sie ihre Nase, die Lippen und Wangen verändern lassen. Nun hat ein kosovo-albanisches Online-Magazin ein Bild veröffentlicht, welches Loredana vor ihren Schönheitsoperationen zeigen soll.

Hat sich Loredana für die Schönheit unters Messer gelegt? Ja, sagen Fans.

Auf den ersten Blick dürfte es einigen schwer fallen, Loredana auf dem alten Foto zu erkennen. Anhand der Muttermale im Gesicht kann man Loredana jedoch genau identifizieren. Zu den Op-Vorwürfen die derzeit in den sozialen Netzwerken kursieren, nimmt die Luzerner Rapperin keine Stellung. Doch der Fotovergleich lässt kaum Zweifel offen, vor allem bei genauerem Hinsehen bei Nase und Lippen.

Corona-Krise trifft Loredana

Besonders hart getroffen hat Loredana die Corona-Krise, sie musste ihre gesamte Tour nach nur einem Konzert abblasen und ist damit auf rund 83 000 verkauften Tickets sitzen geblieben. Branchen-Experten rechnen mit Einbussen von bis zu 3 Millionen Franken. Geld, auf das Loredana dringend angewiesen ist, denn sie muss sich derzeit noch immer mit teuren Anwälten gegen einen Betrugsfall-Vorwurf wehren.

Noch immer Ärger mit der Justiz

Gegen die Luzerner Rapperin mit kosovarischen Wurzeln läuft immer noch ein Verfahren wegen Betrugs. Am 7. Mai 2019 nahm die Polizei Loredana Zefi fest und durchsuchte ihre Wohnung. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung wegen Verdachts auf Betrug ein. Das Verfahren läuft noch immer. Für die im Kanton Luzern wohnhafte Rapperin gilt weiter die Unschuldsvermutung.

Fall wurde im Frühling 2019 publik

Im Kern der Ermittlungen geht es darum, dass Loredana einem Walliser Ehepaar mehrere Hunderttausend Franken abgenommen haben soll. Als der Fall im Frühling 2019 publik wurde, wehrte sich die Rapperin vehement gegen diese Vorwürfe. Sie habe kein Geld erpresst, sondern es bekommen, liess sie in einer Pressekonferenz vom 10. Mai 2019 verlauten.