Freude herrscht in Luzern!! Nach 29 Jahren stemmt der FC Luzern wieder einmal die Cup-Trophäe! 3:1-Triumph im Wankdorf vor 100 Fans gegen den FC St. Gallen.

29 oder sogar 52 Jahre Warterei beendet? Das war die zentrale Frage vor dem 96. Schweizer Cupfinal. Die Luzerner wurden am Pfingstmontag nach 29 Jahren erlöst, für die St. Galler geht das Warten weiter. Für die FCL-Spieler brachen nach dem 3:1-Sieg im Berner Wankdorf alle Dämme. Und auch in der Stadt Luzern wurde trotz Corona mächtig gefeiert.

So ausgelassen feiern die FCL-Fans im Vögeligärtli. Böller explodieren in der Stadt Luzern, es riecht nach Pyros.

Dritter Cupsieg

Nach einer 29-jährigen Durststrecke feiert der FC Luzern damit nach 1960 und 1992 den dritten Cup-Titel. Dank des Erfolges darf der FCL in der kommenden Saison ab der 2. Quali-Runde um die Teilnahme bei der Conference League kämpfen. St. Gallen hingegen wartet weiter auf den zweiten Cupsieg nach 1969.

5000 Fans feiern im Vögeligärtli

Die Cupsieger-Party ist in vollem Gang! Rund 5000 Fans feiern seit Montagabend 18.30 Uhr beim Vögeligärtli den FCL-Cupsieg, wie Christian Bertschi, Sprecher der Luzerner Polizei, gegenüber der Luzerner Zeitung sagte. Kaum jemand trug Maske.