20.6 C
Luzern

Luzern positioniert sich als «die Musikstadt» der Schweiz

Ähnliche Artikel

Das KKL Luzern erarbeitet zusammen mit dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Lucerne Festival sowie mit Luzern Tourismus eine geschärfte Positionierung Luzerns als «Musikstadt». Die dazu neugegründete «IG Musikstadt Luzern», in welcher auch die Stadt und der Kanton Luzern mitwirken, fördert die Vernetzung und Kooperation unter allen beteiligten Akteuren und treibt den Aufbau der «Musik- und Kulturstadt Luzern», als Teil des Standortmarketings voran.

Die Steigerung der Bekanntheit der Musikstadt Luzern hat national wie auch international noch viel Potenzial. Eine systematische Vermarktung Luzerns als Musikstadt im In- und Ausland soll dabei die Wertschöpfung vor Ort steigern sowie zu einem qualitativen und nachhaltigen Tourismus beitragen. Foto: kkl-luzern.ch.

Berühmte Komponisten wie Richard Wagner oder Sergej Rachmaninow haben sich zeitweise am Vierwaldstättersee niedergelassen und hier Teile ihrer Werke komponiert. Herausragende Dirigenten wie Arturo Toscanini, Bernard Haitink und Claudio Abbado wählten Luzern als Ort ihres Wirkens. Die Stadt Luzern ist seit jeher durch eine einzigartige und grosse Verbundenheit mit der Musik geprägt.

Heute machen zahlreiche hochstehende Festivals und musikalische Anlässe wie das Lucerne Festival die Stadt am Fusse des Pilatus zu einem kulturellen Hotspot mit internationaler Ausstrahlung. Mit dem Kultur- und Kongresszentrum Luzern als Flaggschiff, der Hochschule Luzern – Musik oder dem Richard-Wagner-Museum verfügt die Stadt bereits jetzt über vielversprechende Infrastrukturen, um das ambitionierte Ziel zu erreichen.

Bestehendes Potenzial und Synergien besser nutzen

Die Steigerung der Bekanntheit der Musikstadt Luzern hat national wie auch international noch viel Potenzial. Eine systematische Vermarktung Luzerns als Musikstadt im In- und Ausland soll dabei die Wertschöpfung vor Ort steigern sowie zu einem qualitativen und nachhaltigen Tourismus beitragen. Numa Bischof Ullmann, Intendant des Luzerner Sinfonieorchesters: «Wir haben in Luzern eine grosse Fülle an Angeboten auf Weltniveau, deren Bedeutung sich die breite Öffentlichkeit manchmal gar nicht so bewusst ist».

Philipp Keller, CEO des KKL Luzern ergänzt: «Mit erstklassigen Musikveranstaltungen über das ganze Jahr verteilt und einem Konzertsaal von Weltklasseformat im KKL Luzern haben wir hervorragende Voraussetzungen, um uns zu differenzieren. Die Marke «Musikstadt Luzern» ermöglicht es, unser Potenzial international noch besser zu nutzen und uns touristisch qualitativ hochwertiger zu positionieren».

Erste Umsetzungsideen bereits vorhanden

«In erster Linie liegt der Fokus der Musikstadt Luzern auf ihrer Exzellenz im Bereich der klassischen Musik. Diese soll als Alleinstellungsmerkmal genutzt werden, um Luzern von anderen Städten zu differenzieren» so Michael Haefliger, Intendant von Lucerne Festival. Es werden aber auch weitere musikalische und kulturelle Anlässe in das Gesamtangebot einfliessen. Durch gekonnte Erlebnisinszenierungen sollen Einheimische, wie auch Gäste aus der Schweiz und dem Ausland angesprochen werden. So soll in einem ersten Schritt eine verbesserte Signaletik im öffentlichen Raum umgesetzt und ein thematischer Musikpfad angelegt werden.

Digitale Vermarktung geplant

Um die reichhaltige Fülle an Angeboten aller Kulturveranstalter gebündelt zu vermarkten, ist zudem eine spezifische Ticketplattform auf dem digitalen Marktplatz von Luzern Tourismus geplant. So soll sichergestellt werden, dass Kunden die gesamte Palette der musikalischen und kulturellen Anlässe gut überblicken und auf möglichst einfache Weise buchen können. «Eine intuitive digitale Plattform, auf der alle Angebote gebündelt sind,ist sehr wichtig für unsere Gäste. Sie soll einerseits die Abwicklung von Ticketkäufen vereinheitlichen und vereinfachen sowie noch mehr Lust auf die «Musikstadt Luzern» machen», so Marcel Perren, Direktor Luzern Tourismus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel