Der Weinbau im Kanton Luzern wächst – viele Luzerner Weine zählen mittlerweile zu den besten des Landes.

Bester Luzerner Wein des Jahres 2018. Trienger Türstetrunk. Foto: Stadt Luzern.

Allein in den letzten fünfzehn Jahren hat sich die Anbaufläche in Luzern verdoppelt. Zu diesem Wachstum beigetragen hat insbesondere die hohe Innovationskraft der lokalen Winzerinnen und Winzer. Der Kanton Luzern würdigt diese Leistung mit dem im 2018 neu lancierten Wein-Wettbewerb.

Nach einer sehr erfreulichen Resonanz im ersten Jahr wird die erfolgreiche Weinprämierung des Kantons Luzern auch im 2019 fortgeführt. Auf Wunsch der Branche wird der Wettbewerb auf die ganze Zentralschweiz ausgeweitet. Teilnehmen können Erwerbswinzerinnen und -winzer im Einzugsgebiet des Zentralschweizer Weinbauvereines mit einer bewirtschafteten Fläche von mehr als 20 Aren. Es werden AOC-Weine in folgenden Kategorien prämiert:

  • Rotwein sortenrein
  • Rotwein Assemblage
  • Blauburgunder sortenrein
  • Weisswein sortenrein trocken
  • Übriger Weisswein
  • Rosé
  • Schaumweine

Der Wettbewerb «Die besten Zentralschweizer Weine» hat das Ziel, die Produktion von Qualitätsweinen in der Zentralschweiz zu fördern. Damit wollen die Kantone den Zentralschweizer Wein noch bekannter machen: Die Gastronomie sowie die Konsumentinnen und Konsumenten sollen wissen, dass in der Zentralschweiz absolute Spitzenweine gedeihen, qualitativ hochstehende regionale Produkte – und das in einer beeindruckenden Vielfalt. Lokale Weine wirken sympathisch, schaffen Identität und Lebensqualität.

Wer mitmachen will, hat noch Zeit. Anmeldefrist: 30. Juni 2019! Die Prämierung der besten Zentralschweizer Weine erfolgt am 25. September 2019 in Luzern. Radio Lozärn wird darüber berichten.

Anmeldeformular