18.3 C
Luzern

Luzerner Polizei schliesst über den Sommer kleinere Polizeiposten

Ähnliche Artikel

Die Luzerner Polizei steht in diesen Sommermonaten vor grossen Herausforderungen. Viele interkantonale Einsätze sowie Grossveranstaltungen im Kanton binden Kräfte.
Um die polizeiliche Präsenz im öffentlichen Raum aufrechterhalten zu können,
werden temporär kleinere Polizeiposten bis Ende August 2022 geschlossen.

Im Kanton Luzern finden in den Sommermonaten diverse Veranstaltungen statt, welche die Luzerner Polizei nebst dem Grundauftrag, für Sicherheit und Ordnung im Kanton Luzern zu sorgen, zusätzlich fordern. Dazu gehören beispielsweise Sport- oder kulturelle Veranstaltungen, aber auch das Stadtfest in Luzern. Gleichzeitig müssen Luzerner Polizistinnen und Polizisten gemäss interkantonalen Tagungen (WTO-Konferenz in Genf,
die Ukraine-Konferenz in Lugano oder der Zionistenkongress in Basel) eingesetzt werden. Diese zusätzlichen Aufträge binden Ressourcen.

Um die polizeilichen Leistungen im Kanton Luzern und insbesondere die sichtbare Präsenz sowie die Patrouillentätigkeit aufrecht erhalten zu können, hat die Polizeiführung beschlossen, vorübergehend auf Aus- und Weiterbildungen im Korps zu verzichten.
Weiter werden ab Montag, 13. Juni 2022, vorübergehend und bis längstens am
31. August 2022 mehrere Polizeiposten geschlossen. Betroffen von dieser Massnahme sind die Polizeiposten Beromünster, Dagmersellen, Entlebuch, Eschenbach, Escholzmatt, Hitzkirch, Horw, Luzern Bahnhof, Luzern Reussbühl, Malters, Meggen, Pfaffnau, Reiden, Root, Rothenburg, Ruswil, Schötz, Sempach, Sörenberg, Triengen, Wolhusen, Zell.

Weiterhin geöffnet bleiben folgende Posten:

  • Luzern, Hirschengraben 17A
  • Ebikon
  • Emmen
  • Emmenbrücke Sprengi (Verkehrspolizei)
  • Hochdorf
  • Kriens
  • Schüpfheim
  • Sursee
  • Weggis
  • Willisau

Diese Polizeiposten sind jeweils Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr sowie am Samstag von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Weitere Infos auch auf www.polizei.lu.ch.

Die Luzerner Polizei ist nach wie vor rund um die Uhr erreichbar und einsatzbereit.
In dringenden Fällen wählen Sie die Notrufnummer 117. Für kleinere Anzeigen steht auch der Onlineposten www.suisse-epolice.ch zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel