Die Sportförderung des Kantons Luzern ruft Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse auf, sich an einem einmaligen Tanz- und Videoprojekt zu beteiligen. Jede Klasse übt eine vorgegebene Tanz-Choreografie ein und filmt diese.

Die Tanzgruppen können ihre gefilmte Tanz-Choreografie bis Ende Mai bei der Sportförderung einreichen und so an einem einmaligen, kantonsweiten Videoprojekt teilnehmen. Alle eingesandten Videos werden dann zu einem gemeinsamen Luzerner Tanz-Video zusammengeschnitten.

Alle Filme werden dann zum kantonsweiten Tanzfilm «School dance at my school» zusammengefügt. Dieses Alternativprojekt für den «School Dance Award», der in diesem Jahr ausfällt, soll Kinder und Jugendliche zum Tanzen motivieren und so die Bewegung fördern.

Seit Anfang März ist im Kanton Luzern Gruppentanz im Sportunterricht wieder erlaubt. Dies ermöglicht es der Sportförderung des Kantons Luzern, das Projekt «School dance at my school» zu lancieren. Die Sportförderung des Kantons Luzern hat dazu eine Tanzeinheit konzipiert, die den aktuellen Verordnungen und Schutzkonzepten der Volksschule entspricht.

Alternative für School Dance Award

«Bei «School dance at my school» handelt es sich um ein Alternativprojekt für den «School Dance Award», der dieses Jahr ausfällt», erklärt Philipp Wermelinger, Beauftragter für Sport und Bewegung der Dienststelle Gesundheit und Sport. «Mit dem Ersatzprojekt haben wir eine attraktive und coronagerechte Möglichkeit gefunden, die Kinder und Jugendliche zum Tanzen und zu mehr Bewegung motiviert.» Ziel sei es, insbesondere auch jene Jugendlichen zu erreichen, die sich durch die traditionellen Sportarten nicht angesprochen fühlen, so Wermelinger. Am «School Dance Award» nehmen jeweils gegen 1000 Schülerinnen und Schüler teil, die vor einer Jury ihre eigene Choreografie tanzen.

«School dance at my school» ermöglicht abwechslungsreiche Bewegungseinheiten
Gesucht sind Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse, die in ihrer Klasse die vorgegebene Tanz-Choreografie einstudieren und filmen. Das Lehrvideo zur Choreografie ist auf der Webseite der Luzerner Sportförderung abrufbar. Es lässt sich direkt in den Unterricht integrieren – sei es in den Sportunterricht oder als sonstige Bewegungseinheit. Das Video mit der Anleitung der Tanzchoreografie zu «School dance at my school» ist öffentlich und kann auch im privaten Rahmen als Trainingslektion angewendet werden. Entwickelt hat die Tanzabfolge Star-Choreograf Curtis Burger.

Einmaliges Videoprojekt für den ganzen Kanton

Die Tanzgruppen können ihre gefilmte Tanz-Choreografie bis Ende Mai bei der Sportförderung einreichen und so an einem einmaligen, kantonsweiten Videoprojekt teilnehmen. Alle eingesandten Videos werden dann zu einem gemeinsamen Luzerner Tanz-Video zusammengeschnitten.