-1.3 C
Luzern

Mehrere Verkehrsunfälle am Samstag – zwei verletzte Personen

Ähnliche Artikel

Am Samstag ereigneten sich im Kanton Luzern mehrere Verkehrsunfälle. Bei einer Frontalkollision in Ermensee wurden zwei Personen verletzt.

Ermensee – zwei verletzte Personen
Am Samstag (2. April 2022 um 11:00 Uhr) ereignete sich in Ermensee auf der Luzernerstrasse ein Verkehrsunfall. Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Autos wurden zwei Personen leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst 144 in das Spital gefahren. Der Sachschaden an den Fahrzeugen liegt bei 15’000 Franken. Im Einsatz stand die Feuerwehr Hitzkirch plus. Die Strasse musste vorübergehend für Bergungs- und Reinigungsarbeiten gesperrt werden.

Kriens – keine verletzten Personen
Am Samstag um ca. 14:30 Uhr, ereignete sich auf der Ringstrasse in Kriens ein Verkehrsunfall zwischen zwei Autos. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen liegt bei 30’000 Franken.

Autonbahn A2 – Schleuderunfälle – keine verletzen Personen
Am frühen Samstagmorgen kam es auf der Autobahn A2 zu zwei Selbstunfällen. Ein Unfall ereignete sich auf der A2 in Fahrtrichtung Norden. Kurz vor der Ausfahrt Dagmersellen fuhr ein Lenker um ca. 06:45 Uhr mit seinem Auto in die Leitplanke. Der Mann blieb unverletzt.

Um 07:30 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden. Bei Schenkon kam ein Lenker mit seinem Auto ins Schleudern, touchierte mehrfach die Mittelleitplanke und drehte sich um die eigene Achse. Verletzt wurde niemand.
Der Sachschaden liegt bei 5’000 Franken.

Um 07:45 Uhr verursachte eine Autofahrerin auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden einen weiteren Selbstunfall. Bei Dagmersellen kam ihr Auto auf dem Schneematsch ins Schleudern, touchierte ein anderes Auto und kam von der Strasse ab. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 15’000 Franken.

Auf der Autobahn A2 ereignete sich um ca. 08:30 Uhr in Fahrtrichtung Süden vor dem Tunnel Eich ein Unfall. Ein Lenker kam nach einem Bremsmanöver mit seinem Auto ins Schleudern, touchierte die Mittelleitplanke und prallte in drei vorausfahrende Autos.
Ein Auto wurde durch den Aufprall in einen Sattelschlepper geschoben. Eine Person wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gefahren. Der Sachschaden an allen Fahrzeugen liegt bei 125’000 Franken. Die Autobahn musste für Bergungs- und Reinigungsarbeiten während zwei Stunden gesperrt werden.

Am Samstagabend um ca. 17:30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Norden der nächste Verkehrsunfall. Nachdem ein Autofahrer auf der mit Schneematsch bedeckten Strasse die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren hatte, kam es zu mehreren Folgekollisionen mit zwei weiteren Autos. Der Sachschaden an den drei Autos liegt bei rund 80’000 Franken. Verletzt wurde niemand.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel