In den vergangenen Tagen hat die Luzerner Polizei in mehreren Gemeinden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurden teilweise massive Überschreitungen festgestellt. Ein Motorradfahrer befuhr am Donnerstag eine Messstelle im Ausserortsbereich (80 km/h) in Knutwil mit 142 km/h. Weitere Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden in den Ortschaften Grosswangen, Fischbach, Hellbühl und Dagmersellen festgestellt. Dabei wurden die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten um 40 bis 57 km/h überschritten.

Knutwil, Büronerstrasse
Am Donnerstag, 10. September 2020, kurz nach 16:00 Uhr passierte ein Motorradfahrer die Messstelle an der Büronerstrasse in Knutwil mit 142 km/h. Erlaubt wären in diesem Ausserortsbereich 80 km/h. Der Motorradfahrer konnte noch am selben Tag festgenommen und sein Motorrad sichergestellt werden. Der Führerausweis des 26-jährigen Schweizers wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt. Der Mann wird wegen der qualifiziert groben Geschwindigkeitsüberschreitung von 62 km/h (Rasertatbestand) zur Anzeige gebracht. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Grosswangen, Sigerswil
Am Freitag, 11. September 2020, kurz nach 07:20 Uhr wurde in Grosswangen ein Motorrad im 80er Bereich mit 137 km/h gemessen. Der Fahrer konnte angehalten und kontrolliert werden. Sein Führerausweis wurde auf der Stelle zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt. Der 21-jährige Schweizer wird wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung von 57 km/h an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Fischbach, Hautpstrasse
Am Sonntag, 13. September 2020, kurz nach 10:05 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Hauptstrasse in Fischbach Fahrtrichtung Grossdietwil. Seine Geschwindigkeit betrug dabei 120 km/h, bei erlaubten 80 km/h. Der Fahrer, ein 55-jähriger Schweizer, konnte kurze Zeit später kontrolliert werden. Sein Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde abgenommen und er wird wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung von 40 km/h an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Neuenkirch, Ortsteil Hellbühl, Luzernstrasse
Am Sonntag, 13. September 2020, um 21:30 Uhr passierte ein Motorradfahrer eine Messstelle an der Luzernstrasse in Hellbühl mit 121 km/h (Erlaubte Höchstgeschwindigkeit 80 km/h). Der Fahrer konnte nach kurzer Nachfahrt angehalten und kontrolliert werden. Der Führerausweis des 45-jährigen Schweizers wurde auf der Stelle zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt. Wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung von 41 km/h wird er wird an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Dagmersellen Baselstrasse
Am Montag, 14. September 2020, 01:00 Uhr, fuhr ein Personenwagen auf der Baselstrasse in Dagmersellen Richtung Reiden. Dabei wurde eine Geschwindigkeit von 123 km/h (erlaubt 80 km/h) gemessen. Der Lenker, ein 38-jähriger Schweizer, wurde kurze Zeit später angehalten und kontrolliert. Sein Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt. Auch er wird wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung von 43 km/h an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.