Gestern Abend war der Autobahntunnel in Eich Fahrtrichtung Süden, wegen Unterhaltsarbeiten gesperrt und der Verkehr wurde im Gegenverkehr durch die entgegengesetzte Tunnelröhre umgeleitet. Dabei missachtete ein Autofahrer die Signalisation und es kam zu einer Beinahe-Kollision mit einem entgegenkommenden Polizeifahrzeug. Die Polizei sucht den unbekannten Lenker eines grauen Mercedes oder Zeugen des Vorfalles.

Am Montagabend, 31. Mai 2021, wurde der Autobahntunnel in Eich, Fahrtrichtung Süden wegen Unterhaltsarbeiten gesperrt. Der Verkehr wurde im Gegenverkehr durch die Tunnelröhre Richtung Norden umgeleitet. Um ca. 19.40 Uhr fuhr der Lenker eines grauen Mercedes auf dem gesperrten Überholstreifen Richtung Norden. Dabei kam es zu einer Beinahe-Kollision mit einem entgegenkommenden Polizeifahrzeug, welches den Verkehr aus Richtung Süden anführte. Der unbekannte Autofahrer wechselte kurz vor dem Polizeifahrzeug mit einer abrupten Lenkbewegung auf den Normalstreifen und konnte so eine Frontalkollision verhindern. Anschliessend fuhr er in Richtung Norden weiter.

Die Luzerner Polizei sucht den unbekannten Fahrzeuglenker des grauen Mercedes oder Personen, welche den Vorfall beobachtet haben und Angaben zum gesuchten Personenwagen machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.