Heute Morgen wurde die Raiffeisenbank Hitzkirchertal in Aesch von einem unbekannten Täter überfallen. Dem Mann gelang die Flucht. Verletzt wurde niemand. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Am Donnerstag, 5. November 2020, kurz nach 11:15 Uhr, überfiel ein unbekannter Mann die Raiffeisenbank in Aesch. Er erbeutete Bargeld, verliess die Bank und flüchtete in unbekannte Richtung. Der unbekannte Täter war mit einem Messer bewaffnet.

Signalement
Unbekannter Mann, 30-40 Jahre alt und 165-175 cm gross. Der unbekannte Täter trug eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke mit Kapuze. Das Gesicht hatte er mit einem schwarzen Tuch, evtl. einer schwarzen Schutzmaske verdeckt. Er trug einen rot-grauen Rucksack bei sich.

Eventuell dürfte die Täterschaft mit einem hellen Personenwagen, Marke Porsche Cayenne, geflüchtet sein.

Die Luzerner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen

  • Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld der Bank gemacht?
  • Wer kann Angaben zum unbekannten Täter machen?
  • Wer hat Feststellungen bei der Flucht gemacht?

Personen, welche Hinweise zum Raubüberfall machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden. Telefon 041 248 81 17

Informationshinweis für Medienschaffende:
Vor Ort sind keine Ansprechpersonen für Auskünfte verfügbar. Dies gilt für die Polizei, wie auch für die Bank.