3.7 C
Luzern

«Route 1291»: Auf dem Velo die Erlebnisregion Luzern entdecken

Ähnliche Artikel

In sieben Tagesetappen führt die neue «Route 1291» E-Bikerinnen und E-Biker durch die Zentralschweiz. Vorbei an geschichtsträchtigen Schauplätzen und über vier Alpenpässe lädt sie dazu ein, die Region um den Vierwaldstättersee, ihre vielfältigen Landschaften sowie kulturelle und kulinarische Highlights nachhaltig zu entdecken.

Aktive Ferien und nachhaltige Outdoor-Erlebnisse liegen im Trend und erfreuen sich steigender Beliebtheit. Das hat auch Luzern Tourismus erkannt und gemeinsam mit verschiedenen regionalen Tourismuspartnern ein neues Angebot für E-Bikerinnen und E-Biker geschaffen: die «Route 1291», welche in sieben abwechslungsreichen Tagesetappen durch die Zentralschweiz führt.

Die Gesamtstrecke ist aufgeteilt in sieben Tagesetappen zwischen je 40 bis 70 Kilometern. Bild: Nico Schärer Luzern Tourismus

Sieben herrliche Tagesetappen

Start- und Zielort der 385 km langen Rundtour ist die Stadt Luzern. Die Route führt via Weggis, Brunnen und Altdorf nach Andermatt. Von dort aus geht es über den Furka-, Grimsel- und Brünigpass weiter nach Lungern, über den Glaubenbühlenpass in die UNESCO Biosphäre Entlebuch und schliesslich durch die Luzerner Landregionen Willisau, Sempachersee und Seetal wieder zurück nach Luzern. Die Axenstrasse zwischen Brunnen und Flüelen wird mit dem Schiff umfahren.

Die Gesamtstrecke ist aufgeteilt in sieben Tagesetappen zwischen je 40 bis 70 Kilometern. Die «Route 1291» ist für sportlich-ambitionierte E-Bikerinnen und E-Biker gedacht. Insbesondere jene drei Etappen, welche über Pässe führen, sind konditionell fordernd. Für Genussfahrer empfehlen sich die Etappen fünf bis sieben von Sörenberg über Entlebuch und Sursee nach Luzern. Beim Reiseanbieter Eurotrek können verschiedene «Route 1291»- Pauschalen mit Hotelunterkunft und Gepäcktransport sowie auf Wunsch auch Mietvelos gebucht werden.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten

Ihrem Namen entsprechend führt die «Route 1291» vorbei an geschichtsträchtigen Schauplätzen wie der Hohlen Gasse bei Küssnacht oder der Teufelsbrücke in der Schöllenenschlucht. Zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, Schlösser und historische Ortschaften laden ebenfalls zu einem Zwischenhalt ein. Ob vorbei an Seen und Palmen, durch hügelige Voralpenlandschaften und über Alpenpässe in Gletschernähe: Wer auf der neuen E-Bike-Route unterwegs ist, erlebt die Region Luzern-Vierwaldstättersee in ihrer ganzen Vielfalt. Zahlreiche kulturelle Highlights und Weingüter runden das Erlebnis ab.

Mit dem neuen Angebot wollen die beteiligten Tourismusorganisationen die Erlebnispalette der Region um ein nachhaltiges Angebot ergänzen und Gästen entlang der Velostrecke auch weniger bekannte Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Bundesbriefmuseum in Schwyz oder den ehemaligen Landessender Beromünster präsentieren. Durch die Einbindung lokaler Betriebe und Anbieter soll zudem zusätzliche regionale Wertschöpfung generiert sowie eine längere Aufenthaltsdauer der Gäste erreicht werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel