Schöne Klänge: Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs «Solo Performance» zeigen ihr Können am 23. Juni und am 3. Juli 2020 im KKL Luzern. Schade nur, die Platzzahl ist aufgrund der Corona-Einschränkungen limitiert.

Gespielt werden Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Henri Vieuxtemps, Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Rund 60 Musikstudierende der Hochschule Luzern befinden sich momentan kurz vor ihrem Masterabschluss. Normalerweise präsentieren sie ihr Können jeweils vor einem grossen Publikum. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen sind heuer allerdings nur die Solistenkonzerte von Studierenden des besonders anspruchsvollen Master-Studiengangs «Solo Performance» öffentlich.

Mit dem Luzerner Sinfonieorchester

Hierbei treten angehende Absolventinnen und Absolventen im Konzertsaal des KKL Luzern auf – in diesem Jahr sogar an zwei Terminen: Zum einen zusammen mit dem Luzerner Sinfonieorchester unter der Leitung von Frans-Aert Burghgraef am 23. Juni 2020 und zum anderen mit den Festival Strings Lucerne unter der Leitung von Daniel Dodds am 3. Juli 2020. Folgende neun Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs «Solo Performance» stehen dabei auf der Konzertbühne:

Dienstag, 23. Juni 2020, ab 19:30 Uhr

  • Shih-Wei Huang, Klavier
  • Carlos Cámara Reyes, Violine
  • Philipp Emanuel Gietl, Orgel
  • Morgane Grandjean, Trompete

Gespielt werden Werke von Peter Iljitsch Tschaikowsky, Sergej Prokofjev, Francis Poulenc und Christian Lindberg.

Freitag, 3. Juli 2020, ab 19:30 Uhr

  • Camille Quinton, Flöte
  • Mátyás Mézes, Violine
  • Marta Peño Arcenillas, Violine
  • Denys Zhdanov, Klavier
  • Inès Morin, Violine

Gespielt werden Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Henri Vieuxtemps, Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Der Studiengang «Solo Performance»

Die anspruchsvolle Ausbildung Master of Arts in Music mit Vertiefung Solo Performance bereitet Studierende auf eine solistische Tätigkeit vor.

Voraussetzung für die Aufnahme sind besonders hohe und fortgeschrittene künstlerische und musikalische Fähigkeiten. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Förderung künstlerischer und individueller Aussagekraft: Dozierende von internationalem Rang und Gastdozierende unterstützen die Studierenden auf ihrem Weg zu Künstlerinnen und Künstlern, die auch solistisch im internationalen Vergleich bestehen können.

Die Studierenden erhalten Einzelunterricht im Hauptfach. Im letzten Studiensemester bereiten Sie ein Master-Abschlussprojekt vor, das in der Regel aus einem solistischen Auftritt bei einem öffentlichen Konzert mit Orchester-Begleitung besteht.