18.3 C
Luzern

Verkehrshaus Luzern: Ausserordentlicher Anstieg der Schulklassen-Besuche

Ähnliche Artikel

Für das Verkehrshaus der Schweiz blieb 2021 ein schwieriges Jahr. Auch wenn die Besucherzahlen erfreulich zunahmen und der Ertrag anstieg, schloss die Erfolgsrechnung mit einem Verlust ab. Sehr erfreulich ist der ausserordentliche Anstieg der Schulklassen-Besuche.

Stets ein Spass für die ganze Familie.

Am 1. März 2021 konnte nach zweieinhalbmonatiger pandemiebedingter Schliessung das Verkehrshaus die Tore wieder öffnen. Die Kampagne «Startklar!» verbunden mit einem Onlinewettbewerb in den sozialen Medien unterstützte die Wiedereröffnung und sorgte dafür, dass die neuen Angebote in der Ausstellung wieder in aller Munde waren. Auch wenn das Filmtheater und das Planetarium weiterhin geschlossen bleiben mussten, fanden zahlreiche Besucherinnen und Besucher den Weg wieder an die Lidostrasse.

Ertrag gesteigert, Verlust verringert

Die Jahresrechnung schliesst bei einem Nettoerlös von 16 342 823 CHF (+ 29%) und mit einem Unternehmensverlust von 253 463 CHF ab. «Wir konnten trotz schwierigen Bedingungen den Ertrag steigern und den Verlust verringern», zeigt sich Verkehrshaus-Direktor Martin Bütikofer erfreut und führt aus: «Uns ist bewusst, dass dies dank der Ausfallentschädigung für Kulturunternehmen und der Kurzarbeitsentschädigung möglich war. Dafür sind wir sehr dankbar.»

Erfreuliche Zunahme der Besucherzahlen

Bei fast allen Angeboten konnten die Frequenzen gegenüber dem Vorjahr erfreulich gesteigert werden. 481493 Besucherinnen und Besucher gingen ins Museum (+41%), 72 406 ins Filmtheater (+78%), 66 968 ins Planetarium (–1%), 69 961 ins Swiss Chocolate Adventure (+28%) und 84 429 in die Red Bull Media World/Red Bull The Edge (+28%). Die Anzahl Führungen stieg gegenüber dem Vorjahr um 25% auf 363. Im Berichtsjahr fanden auch wieder mehr Anlässe statt. Der Anstieg betrug gegenüber dem Vorjahr mit 310 Anlässen 37%.

Die Zertifikatspflicht und das eingeschränkte Angebot führten bei den Mitgliedern zu einer Zurückhaltung bei der Erneuerung der Mitgliedschaft. Per 31. Dezember 2021 zählte der Verein 35 924 Mitglieder.

Anstieg der Schulklassen-Besuche

Exkursionen und Ausflüge mit Schulklassen waren auch im vergangenen Jahr pandemiebedingt eine organisatorische Herausforderung. Unter diesen Umständen ist es umso erfreulicher, dass die Schülerzahlen 2021 so hoch wie zuletzt im Jahre 2016 lagen – die Schulen scheinen das Verkehrshaus vermisst zu haben. So haben im Berichtsjahr insgesamt 3037 Schulklassen (+242%) und damit über 52000 Schülerinnen und Schüler das Verkehrshaus besucht.

Energie als neues Thema

Die Mobilität ist im Wandel hin zu immer energieeffizienteren Lösungen. Gleichzeitig verändert sich auch die dazugehörige Infrastruktur. Die im Berichtsjahr eröffnete neue Themeninsel «Powerfuel» in der Halle Strassenverkehr präsentiert die Treibstoffe der Zukunft. Auf einem XXL-Bildschirm sind die ersten Wasserstoffschienenfahrzeuge und -flugzeuge zu bewundern. Die Themen Nachhaltigkeit und Energiewende werden künftig einen neuen Schwerpunkt im Verkehrshaus bilden. In der Ausstellungshalle des Neubaus wird eine Erlebniswelt das Thema Energie ab Frühjahr 2023 interaktiv präsentieren.

Kennzahlen 2021
Eintritte Museum 481’493
Eintritte Filmtheater 72’406
Eintritte Planetarium 66’968
Eintritte Swiss Chocolate Adventure 69’961
Eintritte Media World/The Edge 84’429
Mitglieder 35’924
Führungen 363
Schulklassen 3037
Anlässe 310

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel