Gerade in der momentanen Zeit ist ein Album mit dem Titel «Verbundeheit» eine klare Botschaft. 20 Titel umfasst das neue Album – ein Rückblick auf die letzten 10 Jahre Schaffenskraft & Kreativität vom Volksrocker WillyTell.

«Tauche ein in eine Musik, welche Dir Liebe, Harmonie und Freude bringt», sagt der Entlebucher Sänger zu Radio Lozärn.

Gleichzeitig ein Ausblick in die Zukunft, mit dem brandneuen Hit «Verbundeheit». Gemeinsam aufgenommen mit dem Männerchor Gunzwil. Eine Botschaft, dass die Natur die Antworten hat, dass wahre Freunde ein Geschenk sind und dass wir alle mit allem und jedem verbunden sind.

Ein Statement zur richtigen Zeit!

Ein Statement mit extremer Tiefe. So ist das Leben – ein Kommen, ein Sein, ein ewiges Weiterentwickeln – wie die vielen Lieder die in den letzten 10 Jahren und schon länger entstanden sind. «Tauche ein in eine Musik, welche Dir Liebe, Harmonie und Freude bringt», sagt der Entlebucher Sänger zu Radio Lozärn.

Eine lange Karriere

Ein Kollege Willy Tells gründete die Gruppe Snail, die er später übernahm. Anfangs waren die meisten Stücke Coverversionen, später verfasste Willy Tell eigene Mundarttexte für bekannte Lieder. Im Jahre 2000 gründete Willy Tell die Formation ChueLee. Der Name sollte die Verbindung des Modernen mit dem Traditionellen symbolisieren. Neben den Bandmitgliedern von Snail kam 2002 sein Jugendfreund Christian Duss dazu. Aufgrund persönlicher Differenzen verliess Willy Tell 2009 die Gruppe.

Seit April 2009 war Willy Tell mit seinem neuen Projekt Willy Tell & sini Buebä und dem Album Volks-Alpen-Rock unterwegs. Seit 2012 trat Willy Tell auch wieder im Duo oder Trio auf. Mit dem Album «Musiker, ledig sucht» besann er sich auf seine Wurzeln und konnte in den Genres Mundartrock und volkstümlicher Schlager an alte Erfolge anschliessen.