Am Donnerstagabend geriet der Garagenteil eines Bauernhauses in Rothenburg in Brand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand.

Am Donnerstag, 20. Februar 2020, kurz nach 20 Uhr, geriet der Garagenteil eines Bauernhauses im Gebiet Riedhof in Rothenburg in Brand. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers eingedämmt und weitere Schäden am angebauten Wohnhaus verhindert werden. Durch die Rauchentwicklung musste ein Lüfter eingesetzt werden.

Die Garage ist komplett abgebrannt. Nach ersten Erkenntnissen befanden sich darin ein Wohnwagen und ein Wohnmobil. Es gab keine Personen- oder Tierschäden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Brandursache ist unbekannt und wird von Branddetektiven der Luzerner Polizei ermittelt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Rothenburg, Rain und Emmen mit rund 100 Eingeteilten.

Brand in Hasle: Korrektur

In Hasle kam es gestern Donnerstag, 20. Februar 2020, zu einem Brand eines Wohnhauses. Dabei hat sich ein Feuerwehrmann verletzt. Entgegen der Polizei-Mitteilung vom 20. Februar 2020 musste der Feuerwehrmann nicht in Spitalpflege überführt werden. Er konnte vom aufgebotenen Rettungsdienst 144 vor Ort medizinisch betreut werden.

Vom Brand in Rothenburg stehen zwei Bilder zur Verfügung (Quelle: Luzerner Polizei).