5 C
Luzern

Würdiges Volksfest mit grosser Beteiligung in Sempach

Ähnliche Artikel

In Sempach konnte am Sonntag die Feier zum Gedenken an die Schlacht von 1386 als festlicher Anlass für die gesamte Bevölkerung begangen werden. Rund 1300 Personen nahmen an den verschiedenen Programmpunkten teil.

Festumzug durchs Städtli.

In ihren Ansprachen stellten Nationalratspräsidentin Irène Kälin und Regierungspräsident Guido Graf staats- und gesellschaftspolitische Bezüge zwischen den Umbrüchen heute und der Frühzeit der Eidgenossenschaft her.

Am Wochenende, gedachte der Kanton Luzern zum 636. Mal der Schlacht bei Sempach von 1386. Nach einem pandemiebedingt reduzierten Programm in den beiden Vorjahren konnte die Feier wieder als öffentliches Volksfest abgehalten werden. Das entsprach offensichtlich einem Bedürfnis: Rund 1300 Personen versammelten sich bereits zum Morgenbrot im Städtli, ähnlich viele fanden sich nach dem eigentlichen Festakt zum Apéro am See ein. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein war die Gedenkfeier ein farbenfrohes, sinnliches, aber auch besinnliches Fest.

Aufruf zur Solidarität mit Kriegsbetroffenen

Nationalratspräsidentin Irène Kälin knüpfte als Festrednerin an die Schlacht von 1386 an, um zur Solidarität mit Kriegsbetroffenen aufzufordern. Sie führte aus, welche Möglichkeiten und Verpflichtungen sich für die heutige Schweiz aus der Neutralität ergeben. Die Bevölkerung, so ihr Appell, solle in Krisenzeiten gemeinsam und solidarisch für die Einhaltung des Völkerrechts, die Demokratie, die Menschenrechte und den Frieden einstehen – so, wie es aktuell anlässlich des Krieges in der Ukraine geschehe.

Damit nahm sie wesentliche Gedanken ihres Vorredners, des Luzerner Regierungspräsidenten Guido Graf, auf. Das Präsidialjahr von Guido Graf steht, namentlich auch mit Blick auf die Bewältigung der Flüchtlingskrise, unter dem Motto: Solidarität ist Zukunft.

Pfarreileiter Franz Zemp und Pfarrer Hans Weber verantworteten den Gottesdienst. Im Anschluss an die Gedenkfeier luden der Kanton Luzern, die Gastgemeinde Beromünster und die Stadt Sempach die Bevölkerung zum Apéro am See ein. Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkfeier von der Musikgesellschaft Harmonie Sempach.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel