Am Samstag demonstrierte der TV-Star gegen die Corona-Massnahmen. «Niemand wird in den nächsten Monaten an Corona sterben», behauptete Marco Rima. Seine Fans finden das gar nicht lustig, denn die Faktenlage ist anders: Das Bundesamt für Gesundheit hatte allein am letzten Freitag drei neue Todesfälle bestätigt – insgesamt starben bis am Freitag 1765 Personen in der Schweiz an Covid-19. Weltweit über 955 000!

Auch schon auf Facebook äusserte sich Marco Rima als Corona-Skeptiker. Er kritisierte in einem Video die Corona-Politik des Bundes und schlug vor, «das Testen mal aufzuhören». Bild: Screenshot Facebook

Als Stargast der Anti-Corona-Demo vom letzten Samstag in Zürich, forderte TV-Liebling Marco Rima unter Applaus der Demonstranten die Menschen dazu auf, keine Medien mehr zu konsumieren. «Die Politik hat die Bürger durch das Pandemie-Gesetz entmündigt. Corona ist gar nicht so gefährlich», sagte Rima vor laufenden Kameras. Er verstehe nicht, wieso die Experten des Bundesrates so viele Fehler machen konnten. Er selber habe sich im Internet informiert und dort bessere Ratschläge gefunden. «Meine Experten lagen immer richtig.» Grundsätzlich sei es völlig falsch, Politik aufgrund von Prognosen zu machen. Es drohe keine Gefahr: «Niemand wird in den nächsten Monaten an Corona sterben!»

Zuvor äusserte sich Marco Rima auch schon auf Facebook als Corona-Skeptiker. Er kritisierte in einem Video die Corona-Politik des Bundes und schlug vor, «das Testen mal aufzuhören».

Heftiger Gegenwind für Marco Rima

In den Kommentarspalten von Onlinemedien wie Blick, 20 Minuten oder Nau, haben die Leserinnen und Leser kaum Verständnis für Marco Rimas Corona-Ansichten. Radio Lozärn publiziert nur einige wenige dieser Kommentare.

«Wir waren bisher Fans von Marco Rima. Die einen Stars sterben an Drogen und andere durchlaufen eine unerklärbare Bewusstseinsveränderung. Wirklich sehr schade. Das Lachen ist mir vergangen.»

«Marco Roma am Nullpunkt angekommen. Er tut mir irgendwie leid. Schade, dass er nicht im Bundesrat ist. So hat er halt leider nichts wesentliches zu sagen. Bin allerdings nicht sicher, ob er die besseren Entscheide für die Bevölkerung getroffen hätte. Den grössten Teil seines, zumeist ohnehin etwas älteren, Publikums hat er heute verloren.»

«Der Rima ist ein dummer Plauderi. Es sterben in der Schweiz wöchentlich um die sieben Personen. Das kommt davon, wenn man seriösen Medien keinen glauben mehr schenkt uns sich dafür lieber auf dem Mainstreammedium YouTube mit seinen zahlreichen unbewiesenen Verschwörungstheorien informiert.»

«Die Coronaleugner können sich ja dann von Chefarzt Rima behandeln oder operieren lassen, wenn ihnen etwas fehlt..»

«Sein verantwortungsloses Verhalten und Gedankengut darf niemals durch eine Gesellschaft toleriert werden. Dies hat nichts mit der Einschränkung von Freiheit zu tun, sondern gegenseitigem Respekt und Anerkennung unserer Mitmenschen.»

«Schade Herr Rima! Menschen die SARS-CoV-2 ignorieren werden von mir konsequent ignoriert. Deshalb: Nie mehr Rima schauen oder einen Rima Auftritt besuchen.»

«Sollte Rima an Corona erkranken, so muss er auf medizinische Behandlung verzichten.»

9 Kommentare

  1. Zu Marco Rimas Auftritt , schade dass er so abdriftet ! Im Landboten vom 18 Sept ist ein Artikel über 2 Erkrankte die eindrücklich schildern ,was ihnen wiederfahren ist
    und was sie durchgemacht haben ! Würde mich interessieren ,wie er reagieren würde ,wenn selbst befallen und und er nicht gepflegt würde ! Eine ganz spezielle Komik !!Schuster bleib bei Deinen Leisten und kümmere Dich um das was Du kannst ! Solch einen Auftritt ist total daneben !!

  2. Egal wo man Marco Rima trifft , er ist einer der die Leute zum Lachen bringt ! Er grüsst alle stets und lebt mit gutem Herzen also nicht so auf Ihn los gehen ! Liebt Euren Nächsten ! Steckt Euren Zaun nicht zuweit aus ! Niklaus von Flue . Marco Kopf hoch ! Gruss Peter Brändle

  3. Frechheit was hier geschrieben wird.
    Marco Rima erzählt Fakten. Wie so viele Professoren und. Ärzte bestätigen. Alles Panikmacherei. Wir stürzen so viele Menschen in die Arbeitslosigkeit. Mit diesem Schwachsinn!!!!!!!

    • Das tragische daran ist, dass sich die Mehrheit des Denkens verweigert – dass die Mehrheit die eigene Freiheit freiwillig abgibt! Das zunehmend diktatorische Handeln der Politik wird stillschweigen akzeptiert. Wie konnte es soweit kommen?

  4. Bravo Radio Lozärn! Jeder der das Virus verharmlost sollte bei Corona Krankheit keine medizinische Behandlung in Anspruch nehmen dürfen. Fakt ist: Das Virus kann tödlich sein, wer das ignoriert ist dumm!

  5. Herr Rimas Sprüche sind bekanntlich oft unter der Gürtellinie angesetzt. So auch wieder erfahren am Art-on-Ice 2020.
    Er weiss es nicht besser. Nur im Falle Corona meint er es besser zu wissen. Nie mehr Rima!

  6. Nottwil, 22.09.2020

    Hans Glanzmann
    Seefeld 9
    6207 Nottwil
    h.glanzmann@bluewin.ch

    Marco Rimas Corona Aussage an der Demo vom Samstag war eine Bestätigung seiner Einstellung. Rima hat in einer TV Sendung auf SRF vor einigen Jahren sich schon verletzend und abwertend über Alzheimer Kranke ausgesprochen. Ich war schon damals von seiner Aussage so betroffen dass ich seither keine Sendungen oder Beiträge mehr ansehen kann wo Rima auftritt. Er hat mich tief verletzt und allein seinen Namen zu hören schmerzt. Und jetzt muss ich lesen dass er wieder zugeschlagen hat.

    Mein Vater hat meine Alzheimer kranke Mutter bis zu ihrem Tod aufopfernd gepflegt. Er und unsere Familie haben erlebt was es heisst mit der Alzheimer Krankheit zu leben. Er hat ein Tagebuch geführt das wir zusammen als Buch veröffentlicht haben. („Alzheimer, Das Tagebuch, Otto Glanzmann, (Verlag BoD, ISBN 978-3-734-79310-3). Die Aussage von Marco Rima über die Corona Tote vom Samstag bestätigt erneut sein gefühlslose Bild von leidenden Menschen das er schon mit seinem Alzheimer Aussagen in mir eingepflanzt hat.

    Hans Glanzmann

  7. Marco Rima, du bis genial! Du bist eben nicht vom Staat angestellt, hast noch Meinungsfreiheit und musst daher nicht um deinen Job bangen, wie so viele Heuchler ihren Mund nicht öffnen dürfen und wollen, weil sie sich dadurch die eigene Kündigung schreiben würden. Wir befinden uns in einer absoluten „Pseudo-Pandemie“. Es gibt wohl Fallzahlen nach dem irrigen PCR-Test aber keine Infizierte,n Kranke und Tote! Was für ein Schwindel! Was für miese Politiker wir in Bern haben – spielt keine Rolle welche politische Landschaft (links – mitte -rechts) sie vertreten! Sie vertreten alles nur nicht das Volk. Sie wollen nicht in Kontakt mit der Bevölkerung treten. Schliesslich sind sie die Class Politique und hören und sehen sich gerne in den Medien, die auch nichts anderes als Hofberichterstatter der miesen Class Politique und des Staates sind! Marco Rima, du bist wirklich super. Die Medien haben dich verstanden! Sie sind allesamt untauglich und haben sich dem Staat bereits ergeben, deswegen kritisieren sie dich! Sei stolz darauf! Das Volk mag dich und deine Shows sehr gut! Hier einen interessanten Link: https://www.youtube.com/watch?v=DMQ3UyRf3Fk

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here