1.7 C
Luzern

Beste Ökobilanz: Luzerner Startup revolutioniert mit ISOnatura die Haus Dämmung

Ähnliche Artikel

Eine neue natürliche Dämm-Konstruktion aus Gips von der Luzern Firma GIPSAir GmbH sorgt in der Baubranche für Aufsehen und stellt etablierte Systeme in den Schatten. Schutz vor Kälte, Hitze, Lärm und Feuer – mit ISOnatura lässt sich nachweislich Energie- und Geldsparen.

Die Idee ist einfach aber genial: Eine Abstandhalter-Konstruktion sorgt für Dämm-Hohlraum.

Die Immobilien bekommen jetzt eine neue Klassifikation. Neben «Lage, Lage, Lage» kommt jetzt doch bei einigen das Thema Betriebskosten und somit unumgänglich auch die energetische Sanierung hinzu. Der Bereich Gebäudesanierung liegt in Europa auf der Intensivstation: In der EU entfallen derzeit rund 40 Prozent des Energieverbrauchs und 36 Prozent der Treibhausgasemissionen auf den Gebäudebereich.

Die neue Dämm- und Vorsatzschalen-Konstruktion ISOnatura erreicht in einer Studie von der Umtec Technologie AG, einem Spin-off des UMTEC Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik der Hochschule in Rapperswil, in sämtlichen KBOB-Ökobilanz-Wirkindikatoren Bestwerte und überflügelt damit alle derzeit am Markt etablierten Innen-Wärmedämmsysteme – sogar auch die propagierten «Klimaplatten» (Mineralschaumplatten).

Erheblich weniger CO2-Ausstoss

Das Resultat ist beeindruckend: Bei beispielsweise einem kleinen Einfamilienhaus mit 150 m² Innendämmung von Aussenwänden werden dadurch gegenüber dem zweitplatzierten System 1’500 kg weniger CO2 ausgestossen, dies entspricht einer Autofahrt von 9’000 (!) Kilometern mit einem durchschnittlichen PKW.

Studienleiter Thomas Pohl, Master of Science ETH Environmental Engineering: «Als unabhängiger Ökobilanz-Spezialist bin ich davon überzeugt, dass innovative Bauprodukte wie ISOnatura einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten und damit einen echten ökologischen Mehrwert generieren.»

Frei von Plastik, kein geschäumtes Polystyrol, ohne Kunststoffnetz und kein Metall

ISOnatura eignet sich für Wohnbauten, Büros, Geschäftshäuser und bei denkmalgeschützten Fassaden. Die baubiologisch wertvolle Konstruktion ist ungiftig und hautverträglich – für Mensch und Tier. Und frei von gesundheitsschädlichen und allergieauslösenden Substanzen. Ihre Räume lassen sich schneller auf Temperatur bringen und die äussere Fassade bleibt unangetastet.

Vom Marktführer Rigips Schweiz AG getestet

Die Vorsatzschalenkonstruktion ISOnatura wurde von Systemtechnikern der Rigips Schweiz AG getestet und für die anwendungstechnische Systemkompatibilität mit Alba Vollgipsplatten validiert. Rigips ist Pionier der Trockenbauweise in Europa und Teil der Saint-Gobain Gruppe, einem der traditionsreichsten und innovativsten Industriekonzerne der Welt.

Von geschulten Profis verarbeitet

Die Profis vom Gipser- und Malergeschäft MVM AG sorgen schweizweit für eine qualitativ hochwertige Ausführung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel