-2.9 C
Luzern

Energiesparen in Luzern: Gebäudeschliessungen zwischen den Festtagen

Ähnliche Artikel

Vom 24. Dezember 2022 bis zum 2. Januar 2023 bleiben ein Dutzend Standorte der kantonalen Verwaltung durchgehend geschlossen. Damit will der Regierungsrat den Energieverbrauch im Immobilienbereich weiter senken. Die Massnahme wird ohne Einschränkung des Leistungsangebots umgesetzt.

Aktuell herrscht keine Mangellage im Bereich der Energieversorgung. Die Schweiz befindet sich in einer Phase des freiwilligen Energiesparens. Jede Kilowattstunde, die nicht konsumiert wird, muss auch nicht produziert und transportiert werden. Ein tieferer Verbrauch macht das gesamte System stabiler. Die privaten Haushalte, die Wirtschaft und die öffentliche Hand sind deshalb aufgefordert, weiterhin Strom zu sparen und ihren Beitrag zu mehr Stabilität zu leisten.

Homeoffice oder verdichtete Arbeitsplätze

Vor diesem Hintergrund hat der Regierungsrat das kantonale Massnahmenpaket I zur Reduktion des Energieverbrauchs ergänzt. Als zusätzliche Massnahme werden verschiedene kantonale Immobilien und Büroflächen zwischen Weihnachten und Neujahr ganz geschlossen und heruntergefahren. So lässt sich ihr Energieverbrauch um etwa 44 Prozent senken. Diese Zusatzmassnahme kann ohne Einschränkung des Leistungsangebots umgesetzt werden. Sofern die involvierten Mitarbeitenden nicht Ferien beziehen oder Überzeit kompensieren, begeben sie sich ins Homeoffice oder an verdichtete Arbeitsplätze in weiteren kantonalen Gebäuden.

Die folgenden Gebäude respektive Flächen bleiben vom 24. Dezember 2022 bis und mit 2. Januar 2023 geschlossen:

  • Regierungsgebäude, Bahnhofstrasse 15, Luzern. Hinweis: Der Beglaubigungsschalter im Lichthof/Erdgeschoss ist am Dienstag, 27. Dezember und Mittwoch, 28. Dezember 2022 von 9.00-11.30 und 13.30-16.00 Uhr geöffnet.
  • Bildungs- und Kulturdepartement, Bahnhofstrasse 18, Luzern
    Finanzdepartement, Bahnhofstrasse 19, Luzern
  • Dienststelle Informatik (Stockwerke 4 bis 6), Ruopigenplatz 1, Luzern
  • Dienststelle Steuern, Buobenmatt 1, Luzern
  • Dienststelle Volksschulbildung (Stockwerke 3 und 4), Kellerstrasse 10, Luzern
  • Dienststelle Berufs- und Weiterbildung, Obergrundstrasse 51, Luzern
  • Dienststelle Umwelt und Energie sowie Denkmalpflege und Archäologie, Libellenrain 15, Luzern
  • Dienststelle Soziales und Gesellschaft, Rösslimatt 37, Luzern
  • Dienststelle Militär, Zivilschutz und Justizvollzug, Murmattweg 4, 6 und 8, Luzern
  • Zivilschutzzentrum Sempach, Dienststelle Militär, Zivilschutz und Justizvollzug
  • Abteilung Gemeinden, Bundesplatz 14, Luzern
    Dienststelle Staatsanwaltschaft, Zentralstrasse 28 (Stockwerke 2 und 3), Luzern

Das Massnahmenpaket I beinhaltet die Reduktion von Heizung, Licht, Warmwasser und Gerätebetrieb. Die bereits seit Ende September 2022 laufenden Massnahmen reduzieren den Energieverbrauch in den kantonalen Immobilien um fünf Prozent. Sie haben keine Auswirkungen auf das Leistungsangebot. Das gilt auch für den Schulbetrieb im Kanton Luzern. Die Schulen bleiben normal im Modus Präsenzunterricht, eine Verlängerung der Weihnachtsferien oder Schliessungen sind nicht vorgesehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel