3.2 C
Luzern

Neue Unterrichtseinheit in Luzern: «Frische Luft für frische Köpfe»

Ähnliche Artikel

Warum ist frische Luft im Schulzimmer wichtig? Und was ist überhaupt frische Luft? Antworten auf diese Fragen gibt die neue Unterrichtseinheit «Frische Luft für frische Köpfe», welche die Dienststelle Volksschulbildung im Auftrag des Bildungs- und Kulturdepartements erstellt hat.

Bessere Luft in Schulzimmern: Die Kampagne entstand aufgrund der Empfehlungen des BAG während der Covid-Pandemie.

Sie eignet sich besonders für 5. und 6. Klassen. Die Schülerinnen und Schüler lernen, wie sie das Lüften nachhaltig und als Klassengemeinschaft im Schulalltag einbetten können. Begleitend empfiehlt sich die Ausleihe eines CO2-Messgerätes im Pädagogischen Medienzentrum Sentimatt.

Lernziele:

  • Ich kann die Luftqualität im Schulzimmer beurteilen.
  • Ich kann erkennen, welche Wirkung frische Luft hat.
  • Ich kann mit meiner Klasse die Luftqualität im Schulzimmer im Alltag verbessern.

Kampagne «Frische Luft für frische Köpfe»

Mit der Kampagne «Lüften: frische Luft für frische Köpfe» hat der Kanton seit Beginn dieses Schuljahres den Schulen verschiedenen Massnahmen vorgeschlagen, um die Luftqualität in den Klassenzimmern zu verbessern. Die Kampagne entstand aufgrund der Empfehlungen des BAG während der Covid-Pandemie. Dazu ist eine eigene Webseite eingerichtet worden, auf welcher nebst vielen Informationen regelmässig die aktuellen Messdaten aufgeschaltet werden.

Weiter steht ein Infoflyer zum Download bereit und die Schulen konnten Fensteraufkleber bestellen, welche die Lernenden und Lehrpersonen zum Lüften animieren sollen. Weitere Massnahmen sind Bildschirmschoner als Erinnerungsstützen auf den Lehrergeräten sowie Reminder-Apps, welche auf dem Smartphone installiert werden können. So kann z.B. ein «Lüftungsämtli» an den Schulen eingeführt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel