Radio Lozärn stellte bereits die beliebtesten Bars in Luzern vor – eine Rangliste von TripAdvisor. Doch wir wollten mehr wissen: Welche Bars in Luzern sind ausserhalb von Internet-Rankings vor allem bei den Einheimischen voll im Trend?

Foto: Pixabay

Diese Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten, da die Ausgehmöglichkeiten so vielfältig sind und es auch immer noch Geschmacksache ist. Wir haben es trotzdem versucht und bei vielen trendigen Luzernerinnen und Luzernern nachgefragt: Hier das Resultat:

  • Alpineum an der Denkmalstrasse 11
  • Raviolibar an der Hirschmattstrasse 13
  • Kaffee Kind an der Baselstrasse 27
  • Krienbrüggli an der Pfistergasse 2
  • Filou & Bengel an der Morgartenstrasse 7
  • HINIChT an der Dornacherstrasse 3
  • Aurum XLIV an der Bruchstrasse 44
  • Kaspar an der Hirschmattstrasse 24
  • Die Kneipe an der Klosterstrasse 5
  • Karel Korner an der Winkelriedstrasse 30

Selbstverständlich gibt es weitere trendige Bars in und um Luzern – wir haben uns bei der Liste auf 10 beschränkt.

Alkoholfreie Bars: Ein neuer Trend?

In New York City geht es nüchtern zu. Mit der «Listen Bar» hat 2019 die erste Bar eröffnet, in der keinerlei Spirituosen ausgeschenkt werden, und wenn dann nur alkoholfreie. In den USA wird der Trend «sober curious» genannt, was so viel heisst, wie nüchtern und neugierig. Die Ideengeberin und Gründerin der Bar Lorelei Bandrovschi sagte im Interview mit «Today», dass es sich um eine normale Bar mit Drinks handle, aber dass sie nicht glaube, dass es darum gehe, wie viel Alkohol in den Getränken sei. «Wir wollen einen Ort kreieren, wo es normal ist, nüchtern zu sein», sagte die Bar-Besitzerin. Ruby Warrington, Autorin des Buches «Sober Curious», sagte «Good Morning America», dass sie glaubt, Nüchtern sein könne ein Lifestyle für alle werden. «Wir müssen nicht trinken. Es gibt nichts, was besagt, dass man als Erwachsener Alkohol konsumieren muss», fügte sie hinzu. «Und doch bringt uns unsere Gesellschaft nicht wirklich dazu, das zu glauben. Tatsächlich ist es die Norm zu trinken.» Ihr Buch ermutigt die Leser, mehr auf den Alkoholkonsum zu achten.

Bars ohne Alkohol – ob sich dieser Trend bald auch in Luzern durchsetzen wird?