15.5 C
Luzern

«Stadtkeller» Luzern eröffnet noch vor der Fasnacht

Ähnliche Artikel

Gute Zeichen! Die Luzerner Fasnachts-Hochburg, der «Stadtkeller», ist ab Dienstag, 15. Februar 2022, wieder offen. Aufgrund einer gründlichen Sanierung war das historische Wirtshaus am Sternenplatz während eines Jahres geschlossen.

Gastgeberin Andrea Gehrig, die im August 2022 ihr 10-jähriges Stadtkeller-Jubiläum feiert.

Nun erwartet die Besucherinnen und Besucher ein diskret aufgefrischtes Interieur, das den typischen Charakter des beliebten Traditionshauses zusätzlich unterstreicht. Für die legendären Fasnachtsanlässe gibt es noch wenige freie Plätze. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: das «Moggetätscher» Stadtkeller-Dachtheater kann an dieser Fasnacht nicht aufgeführt werden.

Viel Fasnachtsfreude

So wie die Luzernerinnen und Luzerner bereit sind für die Fasnacht, ist es auch der Stadtkeller: Das Traditionshaus setzt mit seinem Fasnachtsprogramm hoffnungsvolle Zeichen. «Unser Fasnachtsprogramm trägt den aktuellen Umständen Rechnung und verspricht trotzdem viel Festfreude», beteuert Gastgeberin Andrea Gehrig, die im August 2022 ihr 10-jähriges Stadtkeller-Jubiläum feiert. Zu einzelnen Veranstaltungen sind noch Tischreservationen möglich.

Zwar gibt es in diesem Jahr keinen fixen Spielplan der Guuggenmusigen und Kleinformationen. Doch steht der Stadtkeller spontanen Besuchen von Formationen offen. Während der Fasnacht 2022 gilt 2G+. Neue Lüftungen verbessern das Raumklima, was den Aufenthalt auch bei Grossveranstaltungen angenehmer macht. Da die Bautätigkeiten am Flachdach noch nicht abgeschlossen sind, kann das «Moggetätscher» Stadtkeller-Dachtheater aus Sicherheitsgründen nicht wie gewohnt stattfinden; wir bedauern dies sehr.

Multimedia für Meetings und Konzerte

Dank neuer Multimedia-Technik eignet sich der Stadtkeller in Zukunft auch für Meetings- und Events. «Die gediegene Atmosphäre, unsere Grösse und die Lage sind unsere Stärken, die wir auf dem MICE Markt (Meetings, Incentives, Conventions und Events) ausspielen werden» sagt Andrea Gehrig an. Als weiterer Pluspunkt setzt ein Bildschirm hinter der Bühne neue Akzente. Im Winter sind wieder Konzerte geplant und über die Sommermonate finden im Stadtkeller Folkloreabende statt.

Bewährtes Team bereit

Die Mitarbeitenden das Stadtkellers arbeiteten während der Sanierungszeit in den anderen Betrieben der Gambrinus Gastronomie AG, der Betreiberin des «Stadtkeller». So standen unter anderem die «Stadtkeller-Service-Urgesteine» Linda, Martin oder Dominique im Restaurant Rathaus Brauerei, Restaurant Helvetia oder in Hergiswil am See im Glasi-Restaurant Adler im Einsatz. Dank unserem internen Einsatz in den anderen Betrieben konnten wir das Stadtkeller-Knowhow sichern.

Tradition fortführen

Der im letzten Jahr verstorbene Eckhard Schwöbel hat den Stadtkeller 2009 gekauft, um dessen Zukunft langfristig zu retten. Nun strahlt der von den Luzerner liebevoll genannte «Stadtchöbu» in alter Frische, bereit als gesellschaftsverbindenden Treffpunkt neues Leben in die Stadt zu bringen. Die Gambrinus Gastronomie AG bedankt sich bei der ganzen Familie Schwöbel für Ihren grossen Einsatz für den Erhalt des Luzerner «Stadtkeller».

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel