Diese Nacht hat US-Präsident Donald Trump bei einer Ansprache an die amerikanische Nation einen Einreisestopp für Europa inklusive Schweiz verkündet. Nun schliesst nahe Luzern auch die erste Schule: Das bekannte Institut Montana Zugerberg stellt ab Montag auf Fernunterricht um. Davon sind auch viele Kinder aus Luzern betroffen.

Der Campus des Institut Montana umfasst eine Fläche von rund 24 Hektar und erstreckt sich über den idyllisch gelegenen Zugerberg, direkt über der Stadt Zug. Bild: HO.

Gestern Abend erhielten die Eltern der Schulkinder folgende Email: «Da wir gemäss den Aussagen der Behörden im Falle eines Verdachtsfalls bzw. einer bestätigten Infektion keine unmittelbare Unterstützung des Kantons erwarten können, musste die Schulleitung heute über weitere Massnahmen entscheiden. Neben den Tageschülern tragen wir insbesondere auch Verantwortung gegenüber den Internatsschülern. Daher müssen wir umgehend handeln, um Risiken soweit nur möglich zu minimieren.»

Schliessung vorerst bis zu den Osterferien

Die Schulleitung habe beschlossen, dass das Institut Montana Zugerberg ab Montag, 16. März 2020 bis zum 3. April (Beginn der Osterferien), auf Fernunterricht umschaltet. Das heisse, dass ab Montag der Unterricht via «Microsoft Office 365 Teams» stattfinden werde. Schülerinnen und Schüler sowie Besucher aus Risikogebieten wurden bereits in den letzten Wochen bis auf weiteres nur dann empfangen, wenn eine vierzehntägige Inkubationszeit eingehalten wurde. Ausnahmslos alle Besucher, inklusive Lieferanten, mussten die «Erklärung zur präventiven Gesundheitsvorsorge» ausfüllen, unterzeichnen und bestätigen damit, dass sie: In den vergangenen zwei Wochen keine Risikogebiete besucht haben und keinen engen Kontakt zu Personen hatten, die sich in den letzten zwei Wochen in Risikogebieten aufgehalten haben.

Die Schule ist weit über die Landesgrenzen bekannt

Der Campus des Institut Montana umfasst eine Fläche von rund 24 Hektar und erstreckt sich über den idyllisch gelegenen Zugerberg, direkt über der Stadt Zug. Das Schulleben spielt sich in verschiedenen Gebäuden ab, die Klassenzimmer, Internats- sowie Büroräume enthalten. Die Anlagen schliessen auch eine Krankenstation, eine Sporthalle, Fitnessräume sowie weitere ausserschulische Bereiche, wie zum Beispiel ein Fussballplatz mit Naturrasen, Tennisplätze, Beach Volleyball und Basketball Plätze sowie im Winter ein Eisfeld, mit ein.

Dr. Max Husmann gründete Institut Montana Zugerberg mit der festen Überzeugung, dass eine gute Bildung der Jugend zu einer friedlicheren Welt beiträgt. Er glaubte, dass ein internationales Verständnis nur durch die Studie und Akzeptanz verschiedener Kulturen und Sprachen entwickelt werden kann.

Seine Bildungsphilosophie beruhte auf dem Respekt und der Förderung der Individualität der Schüler, während diese auf ein verantwortungsvolles und selbstbestimmtes Leben vorbereitet wurden. Dementsprechend ist seit der Gründung unserer Schule 1926, der Schwerpunkt unserer Bildungsphilosophie auf die individuelle Förderung und eine einzigartige internationale Bildung ausgerichtet.