Mittlerweile sind Masken in der Öffentlichkeit allgegenwärtig. Neu sind Mund-Nase-Schutzmasken auch in Luzern ab sofort Pflicht. Die neue Massnahme macht Corona- und Masken-Skeptiker stinksauer, sie füllen mit ihren Ideologien die Kommentarspalten der sozialen Netzwerke und Online-Medien – und verbreiten gefährliche Ansichten.

Nun geht es den Masken-Skeptikern an den Kragen: In fast allen öffentlichen Gebäuden des Kantons Luzern gilt seit Samstag die Maskenpflicht – wer sich nicht daran hält wird gebüsst!

«Masken sind total nutzlos und machen sogar krank, vor allem Kinder können daran ersticken oder eine Pilz-Infektion bekommen», schreibt Sonja B. bei Blick-Online. Und bei Facebook sind die Aussagen von Masken-Hassern noch irrer – Aschi P. schreibt: «Wir werden alle wegen Masken sterben und nicht wegen Corona. Die Masken sind mit Nerven-Gift versehen, wir werden alle Krank davon.» Wer sich Zeit nimmt und die Kommentar-Spalten bei Corona-Storys oder bei Facebook liest, trifft auf unzählige solcher absurden Aussagen.

Die 2. Welle kommt nicht. Sie ist da.

Carola Holzner ist leitende Oberärztin am Universitätsklinikum Essen, sie schrieb am Sonntag auf Facebook: «Liebe Corona Verschwörungstheoretiker, Maskenverweigerer, Systemkritiker, Nicht-an-die-Auflagen-Halter: Dies könnte bald eure Lunge sein.

Und ich werde trotzdem da sein. Mit FFP Maske, Faceshield, Kittel und Handschuhen. Rund um die Uhr. Damit auch ihr behandelt werden könnt, obwohl ihr mit dafür verantwortlich seid, dass meine Arbeitsbedingungen erschwert werden, die Belastung wächst, meine Kinder bald wieder nicht mehr in die Schule kommen, der nächste Lock Down naht.

Die 2.Welle kommt nicht. Sie ist da. Wenn es Corona doch nicht gibt? Was sehe ich dann eigentlich den ganzen Tag in der Notaufnahme?! Und was ist das dann für ein CT? Wenn ihr mir schon nicht glaubt: Bilder lügen nicht. Und die Angst zu ersticken auch nicht.»

Es gibt auch Stimmen der Vernunft

Bei NZZ schreibt Andreas L. in einer Kommentarspalte: «Hört doch endlich auf solche Lügen zu verbreiten. Masken machen nachweislich nicht krank. Sonst müssten all unsere Ärzte, MPA‘s und viele andere die seit Jahren beruflich Masken tragen müssen, krank sein. Masken können nur krank machen wenn man nicht weiss wie man sie richtig benutzt resp. zu blöd ist Sie regelmässig zu wechseln. Das liegt aber nicht an der Maske sondern an der Dummheit von denen die sie nicht richtig benutzen.» Masken seien ja auch ein solidarischer Akt, denn es gehe vor allem darum die Spitäler nicht an den Anschlag zu bringen und die Wirtschaft am Laufen zu halten. Petra L. schreibt bei 20 Minuten: «Liebe Masken-Gegner, hört doch endlich auf zu jammern und schaltet Euer Hirn ein!»

Nun geht es den Masken-Skeptikern an den Kragen: In fast allen öffentlichen Gebäuden des Kantons Luzern gilt seit Samstag die Maskenpflicht – wer sich nicht daran hält wird gebüsst!

Fakten, Fakten und nochmals Fakten

Die WHO änderte ihre Empfehlungen zum Tragen von Masken vor allem aufgrund einer von ihr selbst in Auftrag gegebenen und im Fachmagazin «The Lancet» veröffentlichten Metaanalyse. Das kanadische Forscherteam wertete dazu mehr als 200 Studien aus, die das Ansteckungsrisiko durch verschiedene Viren wie MERS, SARS, aber auch SARS-CoV-2 untersuchten. Und zwar durch drei einfache Schutzmassnahmen: Abstand halten, Masken nutzen, Schutzbrille tragen. Die Studien haben ergeben: Jemand mit Schutzmaske ist fünf bis sechs Mal weniger gefährdet, sich anzustecken.

Kritiker sollen Spital-Betten nicht nutzen

In Kommentarspalten fragen Masken-Befürworter die Corona-Leugner und Masken-Skeptiker immer wieder: «Wären Sie bereit, falls Sie sich mit dem Virus infizieren und wegen einem schweren Verlauf auf Hilfe im Spital angewiesen wären, das Spitalbett einer Person zu überlassen, welche sich immer an die Maskenpflicht gehalten hat? Und sind Sie auch bereit im Fall einer Infektion komplett auf medizinische Hilfe zu verzichten – auch auf Medikamente?» Geht es um die eigene Gesundheit, so haben Corona-Leugner und Masken-Gegner ganz schnell andere Ansichten. Ex-Corona-Leugner warnt mit emotionalem Post!

5 Kommentare

  1. Na klar, Corona- und Masken-Skeptiker sind Ideologen, aber ihr nicht, die ihr ohne jede Faktengrundlage an eine grosse Pandemie glaubt. Wo ist sie denn, die Pandemie, ausser in den Medien und inhaltsleeren Artikeln wie diesem hier?

  2. John Fanta, einfach nur dumm & peinlich. Über 1 Million Tote und dann ein so dümmlicher Kommentar. Reden Sie doch einmal mit einer Krankenschwester oder mit der Leitung der IPS der Uniklinik Zürich. Derzeit werde viele Patienten beatmet, wegen der Pandemie welche es Ihrer Ansicht an nicht gibt. Was, wenn Sie bald darauf angewiesen sind??

  3. Endlich Maskenpflicht für die ganze Schweiz!! Radio Luzern ist top und die Coronavirus Artikel sehr hilfreich. Dankeschön an die Redaktion

  4. Masken ja, aber bitte kein lockdown mehr. Die viel unvorsichtigen Coroalügner sorgen aber leider für steigende Fallzahlen

  5. Lesen!!!!

    Carola Holzner ist leitende Oberärztin am Universitätsklinikum Essen, sie schrieb gestern auf Facebook: «Liebe Corona Verschwörungstheoretiker, Maskenverweigerer, Systemkritiker, Nicht-an-die-Auflagen-Halter: Dies könnte bald eure Lunge sein.

    Und ich werde trotzdem da sein. Mit FFP Maske, Faceshield, Kittel und Handschuhen. Rund um die Uhr. Damit auch ihr behandelt werden könnt, obwohl ihr mit dafür verantwortlich seid, dass meine Arbeitsbedingungen erschwert werden, die Belastung wächst, meine Kinder bald wieder nicht mehr in die Schule kommen, der nächste Lock Down naht.

    Die 2.Welle kommt nicht. Sie ist da. Wenn es Corona doch nicht gibt? Was sehe ich dann eigentlich den ganzen Tag in der Notaufnahme?! Und was ist das dann für ein CT? Wenn ihr mir schon nicht glaubt: Bilder lügen nicht. Und die Angst zu ersticken auch nicht.»

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here