Ein weiteres digitales Lehrmittel hält in den Schulzimmern der Luzerner Volksschule Einzug. «mint-erleben.lu.ch» heisst die Online-Plattform mit Unterrichtseinheiten im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) – entwickelt wurde sie von der Dienststelle Volksschulbildung. Sie reiht sich in die bereits bestehende Plattform entdecke.lu.ch ein.

«Mint-erleben.lu.ch» heisst die neue Online-Plattform, die den Luzerner Lehrpersonen zur Verfügung steht. Die Plattform enthält digitale Unterrichtseinheiten rund um die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Im Zentrum steht das Erleben von naturwissenschaftlichem Denken. Die Plattform kann ab der 3./4. Primarklasse eingesetzt werden.

Für Schülerinnen und Schüler ab den 3./4. Primarklassen stehen auf der Online-Plattform mint-erleben.lu.ch Unterrichtseinheiten rund um die Themenbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zur Verfügung. Foto: HO.

Wesentlich ist das forschende Denken und Handeln

«Was passiert mit dem Licht, bevor wir es sehen?», «Wie können Roboter im Alltag unterstützen?» oder «Wo ist überall Energie?»: Mint-erleben.lu.ch geht wie die bestehende Heimatkunde-Plattform entdecke.lu.ch von verschiedenen Fragestellungen aus. Die Plattform dient dazu, die Lernziele gemäss Lehrplan 21 im Fach Natur, Mensch, Gesellschaft mit Fokus Naturwissenschaften umzusetzen. Zu den einzelnen Unterrichtseinheiten gibt es Versuchsanordnungen, Informationstexte, Aufgaben, Videos und Bilder, mit denen das Thema in der Klasse erarbeitet werden kann. Wesentlich ist das forschende Denken und Handeln, vom Vermuten über das Überprüfen hin zum gemeinsamen Problemlösen.

Für Schülerinnen und Schüler ab den 3./4. Primarklassen stehen auf der Online-Plattform mint-erleben.lu.ch Unterrichtseinheiten rund um die Themenbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zur Verfügung. Foto: HO.

Stetige Weiterentwicklung

mint-erleben.lu.ch ist eine Weiterentwicklung des Angebots «MINT unterwegs» der Dienststelle Volksschulbildung (DVS). Die Inhalte des neuen Lehrmittels wurden von der DVS in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Luzern erstellt. Das Angebot auf der Plattform wird in den nächsten Monaten erweitert. Ab Schuljahr 2020/21 stehen auch für das Wahlpflichtfach MINT in der Sekundarschule und für den Bereich Medien und Informatik in der Primarschule Unterrichtseinheiten zur Verfügung.