Die europäischen Tage des Denkmals finden in diesem Jahr am 14. und 15. September statt – und diese stehen ganz im Zeichen der Farben. Ob an Fassaden oder in Innenräumen: Farben prägen unsere Umwelt und haben eine grosse kulturelle und gesellschaftliche Bedeutung. Im Kanton Luzern werden diverse Führungen, Ausstellungen und Veranstaltungen organisiert.

Foto: Denkmalpflege und Archäologie Stadt Luzern.

Ein buntes Programm lädt ein, die Vielfalt der Farben und Farbanwendungen zu entdecken: Denn die kantonale Denkmalpflege nimmt die diesjährigen Denkmaltage zum Anlass, um über Farbmaterialien, Farbtechniken und deren Anwendung und Wirkung nachzudenken und zu diskutieren.

Vielseitige Führungen in der Stadt Luzern

Gezeigt werden Fassadenmalereien vom 16. bis 20. Jahrhundert, den Einsatz von Farbe in der Architektur an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert bis hin zu Farbkonzepten der Moderne im frisch umgebauten und restaurierten Kirchgemeindehaus Lukas. Im Historischen Museum Luzern präsentiert der Schweizerische Verband für Konservierung und Restaurierung farbgebende Techniken in Kunst und Handwerk. Die Materialbibliothek für Pigmente und Farbstoffe der Hochschule Luzern – Design & Kunst zeigt rund 500 Pigmentmuster und noch mehr Anstrichmuster. Die Denkmaltage bieten auch dieses Jahr die Gelegenheit, Türen zu öffnen, die in der Regel für das Publikum verschlossen sind.

Programmbroschüre

Auch dieses Jahr haben die fünf Kantone Schwyz, Uri, Nidwalden, Obwalden und Luzern für den Denkmaltag 2019 – in Ergänzung zum von der NIKE herausgegebenen gesamtschweizerischen Programm – eine gemeinsame Programmbroschüre herausgegeben. Das handliche Büchlein weist den Weg zu 27 Standorten in der Innerschweiz, an denen ein bunter Strauss von Objekten und Veranstaltungen besucht werden können.

Die Programmbroschüre können Sie hier ansehen: