Die gesamte Filmwelt konzentriert sich bis zum kommenden Samstag 25. Mai wieder auf einen Ort an der Côte d’Azur: Cannes. Letzte Woche wurden die 72. Internationalen Filmfestspiele mit dem Zombie-Film «The Dead Don’t Die» von Jim Jarmusch eröffnet.

Zum Eröffnungsfilm kamen Selena Gomez, Eva Longoria, Tilda Swinton, Bill Murray, Adam Driver und Julianne Moore. Es gibt vermutlich keine andere Veranstaltung in der Welt mit so einer hohen Star-Dichte. Wer einen Namen hat, kommt nach Cannes. Es ist das bedeutsamste Stelldichein der Kinowelt.

Palme d’Or. Foto: Chopard

Das Geheimnis der Goldenen Palme

Erneut werden an die Leinwand-Stars wieder die Palme d’Or verliehen. Und was die wenigsten wissen: Die begehrten Trophäen werden in der Schweiz hergestellt – im «Maison Chopard» in Genf, beim Schweizer Uhren- und Schmuckhersteller Chopard. Mehr als 50 Arbeitsstunden dauert es, bis eines der leicht geschwungenen Palmblätter aus 18-karätigem Gold auf einem geschliffenen Bergkristallblock fertig ist.

«Wir leben nun schon seit 1998 als Official Partner eine romantisch-glückliche Beziehung mit dem Festival von Cannes. Für uns ist es das schönste Schaufenster, um unsere Haute Joaillerie Preziosen zu präsentieren mit denen wir die Schauspielerinnen auf dem roten Teppich ausstatten», sagte Caroline Scheufele (57) erst kürzlich in einem Interview. Sie ist künstlerische Direktorin und Co-Präsidentin von Chopard. «Es gibt international kein weiteres Event, das so eine starke Strahlkraft hat. Tausende von Medienvertretern, TV und Fotografen sind vor Ort und schicken die Bilder in die ganze Welt. Es ist für unser Haus natürlich auch eine besondere Ehre, jedes Jahr die Goldene Palme in unseren Genfer Ateliers zu fertigen.» Die Palme sei übrigens 100% ethisch, da sie aus reinem «fair-mined» Gold entstehe.

Über diesen Film wird besonders gesprochen

Erst ein paar Tage vor Festival-Beginn konnten die Veranstalter voller Stolz den lang erwarteten Film von Regie-Star Quentin Tarantino vermelden. Dessen neues Epos «Once Upon a Time in Hollywood» wurde erst in diesen Tagen auf dem Schneidetisch fertig. Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Margot Robbie sind die Hauptakteure in einem Drama, das in den späten 1960er Jahren angesiedelt ist und um die Filmmetropole Hollywood in Zeiten der Hippie-Bewegung kreist.