4.6 C
Luzern

Luzerner Bänkli-Aktion: «Wie geht’s dir?»

Ähnliche Artikel

Zum internationalen Tag der «psychischen Gesundheit» lanciert der Kanton Luzern diese Woche eine «Bänkli-Aktion».

Im Rahmen der Aktion www.gesundesluzern.ch und der Kampagne «Wie geht’s dir?» stellt die Fachstelle Gesundheitsförderung jeder Luzerner Gemeinde eine attraktive, gelbe Sitzbank zur Verfügung. Diese soll soziale Kontakte fördern, Generationen verbinden und zu mehr Bewegung im nächsten Umfeld animieren.

Die Sitzbank mit dem «Wie geht’s dir?»-Schriftzug fällt auf. An einem gut frequentierten Ort aufgestellt, lädt die gelbe Bank die Bevölkerung ein, sich zu begegnen und mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen. Die Möglichkeit zum Ausruhen wird besonders von Menschen mit eingeschränkter Mobilität geschätzt.

Sitzbank ist mit QR-Code versehen

Dieser verweist auf die Kampagne «Wie geht’s dir?» und auf «Gesundes Luzern». «Die gelbe Bank lädt die Menschen auf eine sehr einfache Art ein, über das Thema psychische Gesundheit zu sprechen, einander zuzuhören und sich zu informieren», sagt Regierungspräsident Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements. Soziale Kontakte und Bewegung seien beides zentrale Faktoren zur Stärkung der psychischen Gesundheit.

Aktion «Gesundes Luzern»

«Über Gefühle und Emotionen zu sprechen ist oft nicht einfach, für die Stärkung der psychischen Gesundheit jedoch sehr wichtig», sagt Christa Schwab, Programmleiterin Psychische Gesundheit der Dienststelle Gesundheit und Sport. Mit der Aktion «Gesundes Luzern» und der dazugehörigen Internet-Plattform www.gesundesluzern.ch lädt der Kanton Luzern die Gemeinden ein, das Umfeld bewegungs- und begegnungsfreundlicher zu gestalten.

Gemeinsam mit der Fachstelle Gesundheitsförderung sind weitere kantonale Akteure aus den Bereichen Raumplanung, Verkehr und Infrastruktur, Natur, Soziales, Sportförderung etc. aktiv und unterstützen die Gemeinden bei der Umsetzung ihrer Projekte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel