Die Athletinnen und Athleten des Teams «Unsere Helden – Luzerner Olympia- und Topsportlerteam» blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück. Vier der Athletinnen und Athleten haben die Selektionskriterien für die kommenden Olympischen Sommerspiele 2020 bereits erfüllt.

Regierungsrat Guido Graf begrüsst das Team «Unsere Helden». Bild: HO.

Regierungsrat Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements, hat zum Saisonabschluss das Team «Unsere Helden – Luzerner Olympia- und Topsportlerteam» empfangen. Dabei sind aktuell zehn Athletinnen und Athleten, die sich auf die Olympischen Sommerspiele 2020 vorbereiten. Sportdirektor Guido Graf würdigte die erfolgreiche Saison 2019 der Athletinnen und Athleten.

Er freut sich, dass bereits einige von ihnen auf Olympiakurs sind. Mit Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl, Ringer Stefan Reichmuth und den Ruderern Roman Röösli und Joel Schürch haben bereits vier Luzerner Athleten die Selektionskriterien für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio erfüllt. Aus dem Heldenteam verabschiedet wurden Ruderer Michael Schmid (Rücktritt) und Schwinger Joel Wicki, der ein sehr erfolgreiches eidgenössisches Schwing- und Älplerfest absolviert hat.

Im Hinblick auf die Olympischen Sommerspiele und Paralympics 2020 in Tokio sind folgende Sportlerinnen und Sportler im Luzerner «Heldenteam»:

  • Roman Allinckx, Squash, Kriens
  • Linus Bolzern, Kanu Regatta, Adligenswil
  • Noah Breschan, Rad BMX, Adligenswil
  • Alexandra Helbling, Rollstuhlsport, Nottwil
  • Fabienne Kaufmann, Karate, Oberkirch
  • Petra Lustenberger, Sportschiessen, Rothenburg
  • Stefan Reichmuth, Ringen, Grosswangen
  • Roman Röösli, Rudern, Luzern
  • Géraldine Ruckstuhl, Leichtathletik, Altbüron
  • Joel Schürch, Rudern, Schenkon

«Unsere Helden» ist eine Erfolgsgeschichte

Guido Graf bezeichnete das Projekt «Unsere Helden» als Erfolgsgeschichte. Seit 2014 gab es zwei Luzerner Olympiagold- und eine Bronzemedaille sowie sechs olympische Diplome. Bei den Paralympics sieht die Bilanz mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen sowie fünf Diplomen ebenfalls sehr positiv aus. «Die Förderung der Athletinnen und Athleten durch den Kanton Luzern ist ein kleiner Mosaikstein auf dem Weg zum Erfolg. Doch jeder noch so kleine Stein ist wichtig für das Ganze», sagt Graf.

Mit dem Projekt «Unsere Helden – Luzerner Olympia- und Topsportlerteam» unterstützt der Kanton Luzern die Sportlerinnen und Sportler finanziell und ideell auf ihrem Weg, sich für die kommenden sportlichen Grossanlässe optimal vorzubereiten und zu qualifizieren. Die Athletinnen und Athleten stehen im Gegenzug als Botschafter für den Kanton Luzern zur Verfügung und nehmen repräsentative Aufgaben wahr. Die finanziellen Mittel stammen aus Lotterieerträgen von Swisslos und erlauben es den Athletinnen und Athleten, unter professionelleren Bedingungen zu trainieren. Die Aufnahme in das Team «Unsere Helden» erfolgt nach bestimmten Kriterien und in Zusammenarbeit mit den nationalen und kantonalen Sportverbänden, der Schweizer Sporthilfe, Swiss Olympic sowie der Spitzensportförderung der Schweizer Armee.