Miss Zentralschweiz 2019 Saskia Zingg (20) aus Luzern sucht eine Nachfolgerin: Gesucht werden Frauen die zwischen 17 und 28 Jahre alt sind. Die weiteren Anforderungen: Mindestgrösse von 165 Zentimeter und wohnhaft in einem der Kantone Luzern, Zug, Nidwalden, Obwalden, Uri oder Schwyz.

Miss Zentralschweiz 2019 Saskia Zingg. Foto: www.misszentralschweiz.ch

Anfangs April wurde Saskia Zingg aus Luzern, die derzeit die kaufmännische Lehre absolviert, zur neuen Miss Zentralschweiz gekürt. Sie setzte sich gegen sieben andere Finalistinnen durch. Die Show fand im Pilatusmarkt in Kriens statt. Die Jury bildeten Model Gregorio Boriano, Rapper Cliqme und Ex-Model Shawne Fielding. Das Moderatorenduo bildeten Steve Krähenbühl und Ex-Bachelorette Eli Simic. Die Band Pull n Way und BMX-Crack Chris Böhm waren für die Unterhaltung zuständig.

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Wer wird die Krone der amtierenden Miss übernehmen? Schon jetzt können sich mögliche Nachfolgerinnen für die Wahl bewerben. Als Miss Zentralschweiz Kandidatin erlernt man den perfekten Walk auf High Heels, das richtige Posing vor der Kamera und alles rund ums Thema Schönheit und Mode. Anmeldeschluss ist bereits der 10. Dezember 2019.

Hier geht’s zum Anmeldeformular:
https://docs.wixstatic.com/ugd/49fabc_d851d20b7c3c4b0cb3a2793a9bf7f640.pdf

Noch sind Datum und Austragungsort der Wahl nicht bekannt. Hier bei Radio Lozärn erfahren Sie jedoch früh genug, wann und wo es los geht.

Derzeit keine amtierende Miss Schweiz

Bereits zehn Monate nach ihrem Amtsantritt war Jastina Doreen Riederer aus Spreitenbach AG im Januar 2019 ihren Titel als «Miss Schweiz» wieder los, wie die Miss-Schweiz-Organisation damals mitteilte. Die Veranstalter hatten die 20-Jährige deshalb «per sofort freigestellt». Das sei aufgrund wiederkehrender Vertragsverletzungen, die trotz mehreren Abmahnungen angehalten hätten, unumgänglich gewesen.

Von einer fristlosen Entlassung habe man abgesehen – «trotz Vertragsverletzungen gegenüber der Organisation sowie gegenüber Partnern». Die Organisatoren wählen in ihrer Mitteilung deutliche Worte: «Die Identifikation mit dem Amt als Miss Schweiz fand nur bedingt statt.» Wie und ob es mit der Miss Schweiz Wahl weitergeht, ist noch offen.