Spass in drei Himmelsrichtungen – das erlebt man ab diesem Sommer auf der Fräkmüntegg. Das sehr beliebte Seilpark- und Tree Tent-Angebot bekommt Zuwachs. Der «Dragon Glider» ist einzigartig in der Schweiz. Besonders lehr- und erlebnisreich ist der neue «Wipfelpfad». Und da wo einst die Fräkmüntalp stand, steht jetzt die «Drachenalp». Am 16. Juni 2019 findet das Eröffnungsfest statt.

Die Fräkmüntegg, direkt ums Eck, erreichbar mit der Panorama-Gondelbahn ab Kriens, ist ein beliebtes Ausflugsziel am Pilatus. Der grösste Seilpark der Zentralschweiz und die Übernachtungen in den «Tree Tents» sind zwei Highlights. Ab diesem Sommer stehen für die Besucherinnen und Besucher drei weitere Attraktionen bereit: der «Wipfelpfad», der «Dragon Glider», die «Drachenalp». Das feiert man am 16. Juni 2019 mit einem speziellen Eröffnungsangebot. «Die Besucher können einen einmaligen Tagespass – den Wipfelstürmerpass – kaufen und die verschiedenen Angebote voll auskosten», erklärt Godi Koch, CEO PILATUS-BAHNEN AG. Ein Besuch im Seilpark, ein Spaziergang auf dem «Wipfelpfad», ein Flug mit dem «Dragon Glider», eine Runde rodeln und zum Schluss in der «Drachenalp» eine Wurst grillieren – all das ist im Wipfelstürmerpass inbegriffen. Er kostet für Erwachsene CHF 33.00, für Jugendliche CHF 27.00 und für Kinder CHF 22.00. Zudem sorgen an diesem Tag das Duo Top Suisse mit Simi und Edy für Stimmung. Ein Holzschnitzer verwandelt Holz in lebensechte Skulpturen und der Show-Grilleur schaut, dass verköstigt wird, wer Hunger hat.

Fotos: Pilatus-Bahnen AG

Am «Dragon Glider» lautlos schweben

Bevor der Magen aber voll ist, lohnt es sich einfach abzuheben und loszufliegen. Auf dem «Dragon Glider» erlebt man einen sanften Flug bis zur «Drachenalp». Imposante Drachenskulpturen aus Holz flankieren die Startplattform auf der Fräkmüntegg. Die kunstvollen Holzarbeiten findet man übrigens da und dort auf der Fräkmüntegg.

Die Flugroute führt an einer Stahlkonstruktion durch den Wald, einmal hoch, dann wieder tief, die Bäume zum Greifen nah dem Ziel entgegen. Der «Dragon Glider» ist die erste Seilbahn dieser Art in der Schweiz. «Den Flug geniesst man bequem im Gleitschirmsitz. Das Tempo braucht niemand zu fürchten. Bei maximal 12 km/h ist Schluss, dafür sorgt die integrierte Bremse», erklärt Godi Koch.