Im 2008 wurde der wohl bekannteste Schweizer Kabarettist Emil Steinberger (86) von der Stadt Luzern zum Ehrenbürger ernannt. Luzern würdigte seinen bekannten Sohn damit für dessen kulturelle Leistungen. Doch Emil hat Luzern längst verlassen, sein Herz schlägt nun für Basel.

Vor elf Jahren überraschte der damalige Luzerner Stadtpräsident Urs W. Studer Emil Steinberger mit der Ehrenbürgerschaft anlässlich der Radio-Sendung «Persönlich spezial», die live aus dem Luzerner Theater übertragen wurde. Unter den 500 geladenen Zuschauern befanden sich zahlreiche Prominente, etwa der damalige Bundesrat Samuel Schmid.

Emil ist bereits Träger des Luzerner Kunstpreises und der Luzerner Ehrennadel. Emil Steinberger sei ein Botschafter für die Stadt Luzern und das ganze Land, sagte Stadtpräsident Urs W. Studer damals. Steinberger habe nicht nur die populäre «Emil»-Figur geschaffen, sagte Studer. Er habe in Luzern vor 40 Jahren auch das «Kleintheater» gegründet und mehrere Jahre lang zwei Kinos geleitet. Noch heute kommt viel Wertschätzung aus Luzern für den Luzerner Star.

Für Emil ist Basel paradiesisch

Doch aktuell macht Emil Steinberger nicht Werbung für die Leuchtenstadt am Vierwaldstättersee, sondern für Basel – und dass Emil überhaupt je wieder nach Luzern zurückkehrt, ist unwahrscheinlich: Lange lebte er in New York, dann in einem 8-Zimmer-Luxusappartement in Montreux VD und nun seit 2014 in Basel.

«Basel und sein Humor kombiniert mit den vielen Kulturinstitutionen und den kurzen Wegen sind für uns einmalig. So paradiesisch ist es in keiner anderen Schweizer Stadt», schwärmte der Kabarettist im Interview mit barfi.ch. Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne für immer in Basel zu bleiben, antwortet Emil eindeutig: «Auf jeden Fall. Wir wollen keinen Zügelwagen mehr sehen, das haben wir genug erlebt.»

Schade, meint Radio Lozärn. Es wäre doch so schön, würde man den beliebten Luzerner Ehrenbürger ab und zu in unserer wunderschönen Stadt antreffen. Wer Emil dennoch live sehen möchte, kann sich hier Tickets sichern:

https://www.emil.ch/emil-deutsch/auftritte/auftritte-dialekt/