17.7 C
Luzern

20 Jahre Haus Österreich in Luzern: Eine gute Nase für österreichische Weine

Ähnliche Artikel

Vor zwanzig Jahren gründete Stephan Bucher aus seiner Begeisterung für österreichische Weine in Luzern das «Haus Österreich». Er vertraute dabei auf seine Nase für erstklassige Weinqualität und neue Trends.

Gründer Stephan Bucher liebt seinen Job.

Sein kleines, aber feines Sortiment von damals 50 Weinen baute er gezielt mit Weiss-, Rot- und Schaumweinen ambitionierter Winzer*innen aus, die schon früh auf den biologischen oder biodynamischen Weinbau umgestellt hatten. Der Weinhändler legt Wert darauf, die Produzent*innen persönlich zu kennen; 16 aus Österreich vertritt er exklusiv.

Stephan Bucher ist gelernter Hotelier

Privatkund*innen, Gastronom*innen und Wiederverkäufer*innen finden heute in der Vinothek rund 360 Weine, Feinkostspezialitäten, edle Brände, eine der grössten Auswahl an Gins und handwerkliche Meisterstücke wie die Zalto-Gläser. Im Jahre 2002 machte der gelernte Hotelier Stephan Bucher seine Begeisterung für österreichische Weine zum Beruf und gründete das «Haus Österreich». In den damaligen Geschäftsräumen an der Dornacherstrasse begann er mit einem kleinen, aber feinen Sortiment von 50 Weinen.

Heute umfasst es 360 sorgfältig ausgewählte Weiss-, Rot- und Schaumweine sowie Brände von insgesamt 83 Produzent*innen. Nachhaltig an- und ausgebaute Weine mit Qualität und Charakter zu einem angemessenen Preis sind dem Weinhändler wichtig. Er legt deshalb grossen Wert darauf, die Philosophie und Anbaugebiete der Winzer*innen bestens zu kennen. Diese Gründlichkeit ist zeitaufwändig und war mitunter ein Grund, sich überwiegend auf den Handel mit österreichischen Weinen zu konzentrieren. Stephan Bucher vertritt die Weine von Hans Pitnauer, Ludwig Hiedler, Markus Altenburger, Peter Skoff, Mike Muff und Ernst Steindorfer exklusiv in der Schweiz.

Auch exklusive Feinkostspezialitäten

Das «Haus Österreich» setzte zudem schon früh auf ambitionierte Winzer*innen, die vom konventionellen auf den biologischen oder biodynamischen Weinbau umstellten. Sein Angebot an Natur- und «Orangeweinen» wurde stetig vergrössert und begeistert immer mehr Kund*innen.

Stephan Bucher ergänzte von Anfang an das traditionelle Sortiment einer Weinhandlung mit exklusiven Feinkostspezialitäten wie den kunstvoll gestalteten Schokoladetafeln von Zotter, Essig und Öl von Erwin Gegenbauer in Wien, Lustenauer Senf aus der kultigen Manufaktur in Vorarlberg oder den tiergerecht „geernteten“ Saiblings Kaviar aus der Fischzucht Sicher in Kärnten. Jeder Fisch wird einmal im Jahr einzeln aus dem mit frischem Quellwasser gespeisten Becken geholt und der Rogen vorsichtig abgestreift, ohne den Saibling zu verletzen. Die dünnwandigen Gläser von Zalto, handwerkliche Meisterstücke, dürfen als praktische wie ästhetisch ansprechende Artikel nicht fehlen.

Veranstaltungen und Degustationen

Mit dem Umzug 2009 in das heutige Ladenlokal an der Moosstrasse 10 verfügte das «Haus Österreich» über genügend Raum für eine nochmalige Angebotserweiterung sowie den Rahmen für Veranstaltungen wie regelmässig durchgeführte Degustationen. Vorgestellt werden bei diesen Verkostungen etwa Weine einer bestimmten Rebsorte, gereifte Jahrgänge oder Neuzugänge, wie auch Erzeugnisse aus einem ausgewählten, noch wenig bekannten Anbaugebiet wie beispielsweise Slowenien. Eine der grössten Auswahl an Gins oder Bierol, das Craft Beer aus dem Tirol, sprechen vermehrt auch jüngere Kund*innen an.

Exklusive österreichische und französische Schaumweine von kleinen Weingütern begeistern Freund*innen des perligen Getränks. Im Jubiläumsjahr stehen am 6. und 7. Mai 2022 sowie am 4. und 5. November 2022 zwei ausserordentliche Degustationen auf der Veranstaltungsagenda: Mehr als zehn österreichische Winzer*innen werden jeweils vor Ort sein, ihre Weine persönlich vorstellen und den Besucher*innen der Degustationen Rede und Antwort stehen.

Privatkund*innen, Gastronom*innen und Wiederverkäufer*innen aus der ganzen Schweiz können sämtliche Artikel über den kürzlich neugestalteten Webshop unter www.haus-oesterreich.ch bequem und schnell bestellen. «Die persönliche Beratung liegt meinen Mitarbeitern und mir jedoch nach wie vor besonders am Herzen. Weil wir damit unseren Kund*innen die gleiche Aufmerksamkeit schenken können wie der Pflege unseres Sortiments.“, betont Stephan Bucher.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel