1.8 C
Luzern

Food Save Luzern: Freie Plätze für Start im März 2023

Ähnliche Artikel

Viel zu oft landen Lebensmittel im Abfall. Gemäss dem Bundesamt für Umwelt verursacht die Schweiz pro Jahr 2,8 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle. Rund ein Zehntel der Lebensmittelverschwendung fällt in der Gastronomie an. Mit dem Projekt «Food Save Luzern» geht der Kanton Luzern zusammen mit United Against Waste (UAW) das Thema an.

Dieses Jahr sind 21 Betriebe mit dabei. Für die letzten freien Plätze können sich ab sofort exklusiv acht weitere interessierte Gastro-Betriebe anmelden, um im März 2023 zu starten.

Für die Umsetzung des Projekts «Food Save Luzern» arbeitet der Kanton Luzern mit United Against Waste (UAW) zusammen. UAW ist ein Branchenzusammenschluss in der Lebensmittelbranche. Der Verein engagiert sich für eine Reduktion von Food Waste im Ausser-Haus-Konsum und strebt an, den Lebensmittelbabfall in der Branche zu halbieren.

Was ist Ihr Nutzen von der Teilnahme am Projekt?

  • Im Durchschnitt können 35% der Lebensmittelabfälle längerfristig mit einfachen Massnahmen reduziert
    werden. Damit sparen Sie Warenkosten und motivieren Ihr Team.
  • Sie bekommen für Ihren Betrieb eine detaillierte Analyse Ihrer Messdaten und wir unterstützen Sie bei der Evaluierung von wirkungsvollen Massnahmen.
  • Sie profitieren von der Begleitung durch erfahrene Experten des Vereins United Against Waste.
  • Sie sensibilisieren Ihren gesamten Betrieb hinsichtlich
    Food Save.
  • Sie lernen digitale Hilfsmittel zur Datenerhebung von
    Lebensmittelverlusten kennen.
  • Sie sensibilisieren Ihr gastronomisches Team mit dem
    E-Learning Von Food Waste to Food Save.
  • Das Projekt und alle Teilnehmerbetriebe werden online und offline medial begleitet.

Weitere Informationen zum Projekt «Food Save Luzern» und Anmeldung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel