Spannende Aufgaben und ein ansprechender Lohn sind wichtige Kriterien, wenn es darum geht, einen passenden Job zu finden. Darüber hinaus ist es aber auch wichtig, sich in einem Unternehmen wohlzufühlen. Deshalb sollten Bewerber ebenfalls darauf achten, ob die Werte des Arbeitgebers zu ihnen passen und umgekehrt. Wie sich das einfach herausfinden lässt, erfahren Sie hier.

Unternehmen selbst unter die Lupe nehmen

Die erste und einfachste Möglichkeit mehr darüber zu erfahren, wie ein Arbeitgeber tickt, ist der Blick auf die Website des Unternehmens. Hier zeigt sich zum Beispiel, wie viel Wert die Firma auf ihre Aussenwirkung legt. Auch können Design und Inhalte auf einen eher lässigen oder konservativen Arbeitgeber schliessen lassen.

Der Informationsgehalt auf den Seiten deutet beispielsweise darauf hin, wie transparent ein Unternehmen arbeitet. Finden Sie zum Beispiel einen Nachhaltigkeitsbericht? Und wie weit in die Tiefe geht er? Sind die Geschäftszahlen schnell zu finden? Und über was genau geben sie Auskunft? Was verrät der Arbeitgeber sonst noch über sich und seine Unternehmenskultur?

Ein unschöner oder spartanischer Online-Auftritt muss dabei noch nicht bedeuten, dass es sich um einen schlechten Arbeitgeber handelt. Und ebenso wenig ist jede Firma mit einem grandiosen Internetauftritt top, wenn es um die Arbeitsatmosphäre geht. Sie können aber erste Hinweise darauf erhalten, welche Werte der Arbeitgeber vertritt und ob diese zu Ihnen passen.

Meinungen auf Bewertungsportalen studieren

Ob Xing, Glassdoor oder auch kununu – inzwischen können Sie sich auf diversen Online-Plattformen über Jobangebote informieren. Dazu bieten die Portale oft Informationen zum Lohn sowie Bewertungen und Kommentare zu den Unternehmen, die meist von Angestellten oder ehemaligen Mitarbeitenden stammen. Kaum ein Arbeitgeber kommt daran noch vorbei. Beispielsweise auf kununu sind von Finanzdienstleistern wie Swiss Life Select oder Credit Suisse bis zu Lebensmittelkonzernen wie Nestlé oder Emmi alle möglichen Branchen vertreten.

Neben den Bewertungen geben hier auch mögliche Reaktionen darauf Einblicke in das jeweilige Unternehmen. Wie verhält sich ein Arbeitgeber etwa, wenn er Kritik einstecken muss? Kommentiert er solche Beiträge? Und wie geht er mit Lob um? Oder verzichtet das Unternehmen grundsätzlich auf Antworten und Rückmeldungen? Daran können Sie ablesen, ob das Verhalten so ist, wie Sie es sich von Ihrem Arbeitgeber wünschen würden.

Auf die Suche nach Schlagzeilen gehen

Eine Suche nach dem Arbeitgeber im Internet kann so einiges zu Tage bringen. Vielleicht hat sich das Unternehmen besonders verdient gemacht und sogar eine Auszeichnung für sein Engagement erhalten. Oder die Firma hat sich etwas zu Schulden kommen lassen und ist deshalb in die Schlagzeilen geraten.

Beachten Sie hierbei aber, dass natürlich nicht alles stimmen muss, was in den Medien verbreitet wird. Deshalb sollten Sie vorsichtig an eine solche Suche herangehen. Achten Sie dabei auch auf das Datum der Berichte. Unter Umständen sind die Schlagzeilen bereits viele Jahre alt. Seitdem kann sich viel geändert haben.

Die Köpfe des Unternehmens genauer betrachten

Der Chef ist nicht die ganze Firma. Aber die Besetzung der Führungspositionen kann Hinweise darauf geben, wie es sich in einem Unternehmen arbeitet. Das gilt für kleine Betriebe, bei denen der Chef oft gern noch auf allen Ebenen mitredet. Aber auch für die Arbeit in mittleren oder grossen Konzernen kann es einen enormen Unterschied machen, wer dort an der Spitze sitzt und wichtige Entscheidungen fällt.
Den oder die Geschäftsführer etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, kann sich deshalb lohnen. Oft lässt sich hier durch den Werdegang, Auftritte in Karrierenetzwerken oder auch Schlagzeilen zur Person bereits einiges erfahren.