Die Luzerner Polizei hat am Freitagabend in Beromünster einen stark alkoholisierten Autofahrer angehalten. Dem Mann wurde vor Ort die Weiterfahrt verboten und der Führerausweis abgenommen.

Die Luzerner Polizei hat am Freitag (24.4.20), kurz vor 23.00 Uhr, einen Autofahrer in Beromünster kontrolliert. Der Mann ist auf der Luzernerstrasse aufgefallen, weil er mit seinem Auto Schwenker auf die Gegenfahrbahn machte. Bei der Kontrolle hatte der Lenker sein Auto zu wenig gesichert. Dieses rollte rückwärts in das Polizeiauto. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1.42mg/l (2.84 Promille). Dem 45-jährigen Mann wurde der Führerausweis abgenommen. Dieser wird für allfällige Administrativmassnahmen dem Strassenverkehrsamt weitergeleitet. Der alkoholisierte Autofahrer musste mit einem Taxi nach Hause gebracht werden.