-1.8 C
Luzern

Ehre für Luzerner Wirtschaftspionier: Walter-von-Moos-Promenade in der Rösslimatt

Ähnliche Artikel

Die Strasse entlang des neuen Geschäftshauses auf dem Areal Rösslimatt, das zurzeit realisiert wird, wird Walter-von-Moos-Promenade heissen. Damit ehrt die Stadt den regional und international bekannten Luzerner Wirtschaftspionier.

Zentralschweiz - Stahlunternehmer Walter von Moos ist gestorben - News - SRF
Im Alter von 97 Jahren ist Walter von Moos, der ehemalige Chef der gleichnamigen Stahlwerke in Emmen, 2016 gestorben. Bild: SRF

Die SBB entwickeln zusammen mit der Stadt Luzern auf dem rund vier Hektaren grossen Areal Rösslimatt ein lebendiges, dichtes, urbanes Quartier als Auftakt in das Tribschenquartier. Das Areal südlich des Bahnhofs Luzern wird in Etappen geplant und bebaut. Zurzeit entsteht ein 180 Meter langes Gebäude mit rund 21’600 Quadratmetern vermietbarer Fläche. Hauptnutzerin wird die Hochschule Luzern sein. Im Erdgeschoss wird es publikumsorientieren Nutzungen wie den Empfang der Hochschule, ein Café für Studierende sowie weitere Gastro- und Retailnutzungen geben. Die Eröffnung des Gebäudes ist auf 2025 geplant.

Er war ein international bekannter Wirtschaftspionier

Der Stadtrat hat entscheiden, dass die Strasse entlang des Gebäudes Walter-von-Moos-Promenade heissen wird. Damit ehrt die Stadt den regional und international bekannten Wirtschaftspionier. Walter von Moos, ehemaliger Chef der gleichnamigen Stahlwerke in Luzern, ist im Alter von 97 Jahren am 5. Januar 2016 verstorben. Der Ingenieur baute als Direktor die Mitte des 19. Jahrhunderts gegründete Familienfirma in den 1970er-Jahren zu einem weltweit tätigen Unternehmen aus. Er war Delegierter und von 1988 bis 1993 Präsident des Verwaltungsrates bei der von Moos Stahl AG. Unter seiner Führung wurde das Unternehmen 1980 um ein neues Walzwerk ergänzt.

Das Unternehmen ging Mitte der 1990er-Jahre in der Firma Swiss Steel auf und wurde zusammen mit der Schweizer Von Roll Stahl AG in die Schmolz+Bickenbach AG integriert. Die Stadt Luzern verlieh Walter von Moos 1992 die Ehrennadel. Neben seinen Verdiensten als Unternehmer würdigte die Stadt auch sein Engagement für soziale Institutionen und die Öffentlichkeit. Unter anderem engagierte sich Walter von Moos für die Idee eines neuen Konzertsaals in Luzern, und er war Gründungspräsident der Stiftung Konzerthaus Luzern.

Familie von Moos hat der Namensgebung zugestimmt

Die Einweihung der neuen Strasse soll 2025 anlässlich der Inbetriebnahme des neuen Gebäudes erfolgen. Auf dem Areal Rösslimatt wird es in den nächsten Jahren weitere Namen für neuen Strassen brauchen. Diese werden zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel