Am Wochenende hat die Luzerner Polizei mit dem Strassenverkehrsamt Luzern in Sursee eine koordinierte Fahrzeugkontrolle durchgeführt. Insgesamt 28 Autos und ein Leicht-Motorfahrrad wurden überprüft. Vier Autos wurden wegen technischen Mängeln sichergestellt. An vier weiteren Fahrzeugen wurden unerlaubte Änderungen vorgenommen.

Nicht betriebssicher und unerlaubte Änderungen vorgenommen
Die Kontrolle hat am Samstag (28. August 2021) an verschiedenen Kontrollstellen im Raum Sursee stattgefunden. Vier Autos (BMW M3; BMW M2; VW Golf; Seat Ibiza) wurden sichergestellt, weil sie nicht betriebssicher waren. Die Fahrzeuglenker wurden verzeigt. Zudem wurden vier weitere Fahrzeuglenker verzeigt, weil sie an ihren Auto’s unerlaubte Änderungen vorgenommen haben.

Alkoholisiert, unter Drogeneinfluss, nicht angegurtet und ohne Ausweis
Ein 32-jähriger Mann aus Ungarn fuhr alkoholisiert in die Kontrolle (0.69mg/l – 1.38 Promille). Ein Drogenschnelltest reagierte bei ihm positiv auf Kokain. Ein 47-jähriger Schweizer musste den Führerausweis abgeben, weil er mit 0.79mg/l (1.58 Promille) mit einem Leicht-Motorfahrrad unterwegs war. Ein 31-jähriger Mann aus dem Kosovo fuhr ohne gültigen Führerausweis. Bei der Kontrolle versuchte er das zu vertuschen und tauschte seinen Platz mit dem Beifahrer. Zwei Lenker wurden zudem gebüsst, weil sie die Sicherheitsgurten nicht trugen.