In der vergangenen Nacht entzog sich ein Autofahrer auf der Hauptstrasse in Buchrain einer Polizeikontrolle und flüchtete. Er konnte im Rahmen der eingeleiteten Fahndung schliesslich am Wesemlinhöheweg in Luzern angehalten und festgenommen werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 21-jährige Mann unter Einfluss von Drogen und ohne gültigen Führerausweis unterwegs war. Zudem dürfte er das Auto zum Gebrauch entwendet haben.

Am Donnerstag, 1. Oktober 2020, kurz nach 01:00 Uhr wollte eine Patrouille der Luzerner Polizei auf der Hauptstrasse in Buchrain ein Fahrzeug zur Kontrolle anhalten. Der Autofahrer wich auf die Gegenfahrbahn aus und flüchtete Richtung Buchrain. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb vorerst erfolglos. In Ebikon konnte das Fahrzeug einige Zeit später wieder festgestellt werden. Zwischenzeitlich wurden die Kontrollschilder am Auto entfernt. Die erneute Flucht führte via Schlössli-, Adligenswiler-, Dreilinden- und die Landschaustrasse. Schliesslich konnte das Auto am Wesemlinhöheweg angehalten und der Fahrzeuglenker festgenommen werden.

Gemäss ersten Erkenntnissen war der 21-jährige Schweizer mutmasslich unter Drogeneinfluss und ohne gültigen Führerausweis unterwegs. Zudem besteht der Verdacht, dass er das Auto zum Gebrauch entwendet hat. Die entsprechenden Ermittlungen sind am Laufen.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.