Auf den sozialen Medien wurde zu einer Kundgebung zum Thema «Kein Maskenzwang für Kinder» aufgerufen. Vor Ort trafen sich rund 50 Personen an der unbewilligten Kundgebung. Eine Person wurde in Gewahrsam genommen. Die durch die Polizei kontrollierten Teilnehmenden werden an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Am Donnerstag, 22. Oktober 2020, fand beim Schulhaus Wydenhof in Ebikon eine unbewilligte Demonstration statt. Zuvor war in sozialen Medien zu einer Anti-Masken-Demonstration aufgerufen worden. Ab 7.45 Uhr erschienen die ersten Demonstranten, in der Folge versammelten sich rund 50 Personen auf dem Schuhausplatz. Nach zweimaliger Abmahnung, den Platz zu verlassen, wurde die Demonstration gegen 9.30 Uhr mit Verweis auf die bundesrätliche Verordnung über Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie, Art. 3c, aufgelöst.

Die durch die Polizei kontrollierten Teilnehmenden werden an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt. Eine Person wurde zur Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung vorläufig in Gewahrsam genommen.