20.2 C
Luzern

Vor 41 Jahren besuchte Queen Elizabeth II die Stadt Luzern

Ähnliche Artikel

Königin Elizabeth II. ist am Donnerstagnachmittag im Alter von 96 Jahren verstorben. Ihr Sohn folgt ihr auf dem Thron: Der neue König wird Charles III. Am 2. Mai 1980 stattete die Queen der Schweiz ihren bisher einzigen Besuch ab – in Luzern gefiel es der verstorbenen Monarchin besonders gut.

Queen Elizabeth II beehrte das Dampfschiff «Stadt Luzern» und genoss eine Fahrt auf dem Vierwaldstättersee. Der «Queens Salon» auf dem Oberdeck des Dampfschiffs «Stadt Luzern» erhielt diese Bezeichnung nach dem 2. Mai 1980, als die englische Königin Elizabeth II in diesem Panoramasaal tafelte. Er wurde zu diesem Zweck gänzlich erneuert.

Alles war minutengenau durchgetaktet

Im Luzerner Staatsarchiv zeugen 3 Kilogramm Papier vom Besuch der englischen Königin und dessen Vorbereitungen. Am 2. Mai 1980 war es so weit – Queen Elizabeth und ihr Gatte Prinz Philip trafen mit ihrem Gefolge am Bahnhof Luzern ein. Und der Plan war klar: 11.45 Ankunft in Luzern, Fahrt im Auto über die Seebrücke zur Schiffstation Schweizerhofquai und dann bereits 12.00 Uhr Abfahrt mit dem Schiff Richtung Rütli. Das war’s. Der Bahnhof wurde dafür jedoch «besonders beflaggt».

Nach den 15 Minuten in Luzern beispielsweise ein «kurzes Verweilen» auf dem Rütli – drei Minuten lang. Davor ein rascher Aufstieg und danach ein rascher Abstieg.

Immer in Kontakt mit der Schweiz

Königin Elizabeth II. traf sich 1998 und 2005 in London mit den Bundespräsidenten Flavio Cotti und Samuel Schmid. Letzterer unterhielt sich rund 20 Minuten mit der Königin und zeigte sich sehr beeindruckt von seiner Gesprächspartnerin, die sich in der Schweiz gut auskannte.

Andere Schweizer trafen die Herrscherin ebenfalls, wie der Koch Anton Mosimann, der für sie unter anderem anlässlich des diamantenen Thronjubiläums 2012 und für das Hochzeitsbankett von Prinz William und Prinzessin Kate 2011 gekocht hatte. Der Berner aus Nidau wurde mit dem «Order of the British Empire» (OBE) ausgezeichnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzter Artikel